Trial-DM: Meistertitel für Jannis Oing

Schönborn – Dieses Sportjahr ist anders alle anderen. Das Corona-Virus brachte viel durcheinander, auch bei den Trial-Sportlern. Nachdem in diesem Jahr fast alle Wettkämpfe ausfallen mussten, stand am vergangenen Wochenende noch mit den Deutschen Meisterschaften im Fahrradtrial in Schönborn ein Highlight an. Dort holte sich Jannis Oing vom TMSC Stadtlohn den Deutschen-Meister-Titel. Am Ende war er wie alle Sportler froh, dass sich der TSC Schönborn trotz der Umstände und schwierigen Bedingungen durch die Covid-19-Pandemie bereit erklärte, die Meisterschaften auszutragen.

Mehr lesen

Trial Wintercup in Stadtlohn

Stadtlohn. Am dritten Adventswochenende verband der Trial-Motorsport-Club Stadtlohn gleich zwei Veranstaltungen miteinander.

Über eine sehr große Teilnehmerzahl freuten sich die Organisatoren des Kadertrainings NRW und die beiden Trainer Jonas Friedrich aus Oberdingden und Jannis Oing aus Stadtlohn. Sowohl die Teilnehmer als auch die Trainer resümierten, dass das Kadertraining ein voller Erfolg war, sodass bereits jetzt Planungen für das nächste Jahr laufen.

Mehr lesen

Erfolg beim Trial Weltcup

Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Clubs Stadtlohn kommt beim Weltcup im italienischen Il Ciocco auf Rang 16 und verbessert sich in der Rangliste auf Platz zehn.

Stadtlohn. Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn ging am vergangenen Wochenende beim abschließenden Weltcup dieses Jahres im italienischen Il Ciocco an den Start und fuhr in der Endwertung auf Rang 16.

Mehr lesen

Trial: Europameisterschaft im italienischen Il Ciocco

Stadtlohn: Am vergangenen Wochenende reisten die beiden Sportler vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn in die Toskana auf 800 Höhenmeter, um an der Trial-Europameisterschaft teilzunehmen.

Bei besten Wetterbedingungen ging es für Tjard Erwig am Samstagmorgen schon sehr früh an den Start. Der 17jährige Schüler fand nicht recht in den Wettkampf, zeigte aber sehr gute Aktionen, sodass er einige Punkte sammeln konnte. Obwohl er unter seinem Niveau fuhr, belegte er letztendlich Platz zehn. Erwig resümierte im Nachhinein, dass er viele Erfahrungen sammeln konnte und diese dann positiv bei der im November in China stattfindenden WM einsetzen könne.

Mehr lesen

Erfolge bei der DM Trial

Potsdam – Drei Sportler vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn nahmen am vergangenen Samstag an der Deutschen Trial Meisterschaft der größeren 26 Zoll Räder, die in Potsdam stattfand, teil.
Während in den jüngeren Klassen direkt um den Meistertitel gekämpft wurde, ging es in den beiden höchsten Klassen Junioren und Elite zunächst einmal um die Qualifikation für das Finale, welches Anfang August in Berlin ausgetragen wird.

Mehr lesen

Trial NRW-Cup ein voller Erfolg

Stadtlohn. Im Rahmen eines Nordrhein-Westfalen-Cups feierte der Trial-Motorsport-Club Stadtlohn sein 20jähriges Bestehen. Bei besten Wetterbedingungen war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Jonah Buning hatte in der Klasse Smiley zwar keine Konkurrenz, leistete sich aber lediglich fünf Strafpunkte insgesamt und nahm voller Freude den Goldpokal entgegen.

Mehr lesen

2. Festival der Radsportjugend findet am 7. November nicht statt

Festivel_Plakat_AbsageBüttgen – Die aktuelle Flüchtlingssituation zwingt die Radsportjugend dazu, das 2. Festival der Radsportjugend abzusagen. Geplant war ein großes Radsportfest, das am 7. November im Sportforum Kaarst Büttgen stattfinden sollte. Da die Stadt Kaarst jedoch kurzfristig die Unterbringung von 150 Flüchtlingen im Sportforum plant, bleibt dem Jugendvorstand keine andere Wahl.  

Mehr lesen

MTB Park Hürtgenwald nach vielen Verzögerungen am 12.8.2015 offiziell eröffnet.

Hürtgenwald – Am 12.8.15 wurde der MTB Park Hürtgenwald durch den Landrat des Kreises Düren Wolfgang Spelthahn im Beisein des Bürgermeister der Gemeinde Hürtgenwald Axel Buch, dem Vorstand Nordeifel Gravity Raoul Sous, dem Bezirksvorsitzenden des Bezirks Aachen Klaus Wißmann und Revierförster Günther Hieke eröffnet.
Landrat Spelthahn hieß die Biker willkommen. Dies war nicht selbstverständlich, der Bikepark war umstritten. Der Kreis Düren hatte erhebliche finanzielle Mittel (mit Landes u. EU Fördermitteln) zum Bau des Bikeparks zur Verfügung gestellt. Bis zuletzt hatten Naturschutzverbände trotz gefundener Kompromisse den Abriss des Bikeparks gefordert und die Eröffnung immer wieder verzögert. So gibt es jetzt in NRW eine weitere attraktive Möglichkeit für den MTB Downhillsport neben Winterberg und Malmedy in Belgien.
Seit 2012 hatten die 4 MTB Vereine des Radsportbezirks Aachen über ihren runden Tisch an der Planung und politischen Umsetzung des Bikeparks und eines 400km MTB Wegenetzes mitgewirkt. Es galt in der Vorbereitungsphase sich mit Forst, Kreis DN, ULB, Wasserschutzbehörde, Wanderverbänden, Kreisjägerschaft, Nationalpark, Naturschutzverbänden und anderen abzustimmen. Hier zeigte es sich, wie wichtig es ist das organisierte MTB Sport in der Öffentlichkeit ein Gesicht zeigt, für was er steht und für was nicht.
In der Ausschreibungsphase seitens des Kreises Düren konnte sich die Kooperationsgemeinschaft der 4 Vereine (Nordeifel Gravity, BSV Profil Hürtgenwald, ESG Radsport Eschweiler und Geländefahrrad Aachen) aufgrund ihrer Fachkompetenz und Seriosität durchsetzen. So wurde ein Park von Bikern für Biker geplant und gebaut. Die ausführende Firma versicherte sich der Expertise von 2 Weltklassefahrern Nico Vink und Christoff Lenssens. Deutschlandweit betreiben damit erstmals Vereine einen solchen Park in dieser Größenordnung. Auf einer Fläche von insgesamt 19ha entstand eine Freeride Linie mit Sprunglinie, 2 Downhillinien und ein Flowtrial mit einer jeweiligen Länge von 1200-1500 Metern. Betrieben wird der Park an Wochenenden und Feiertagen von den Vereinsmitgliedern ehrenamtlich in der Zeit vom 1.4.-30.9. eines Kalenderjahres. www.mtb-park-huertgenwald.de
Nach ersten Rückmeldungen aus den sozialen Netzwerken gilt der Park bei den Nutzern schon jetzt als einer der schönsten Deutschlands. Der Park hat eine große Anziehungskraft auf die MTB Szene der Region und darüber hinaus. Im Frühjahr wurde eine Rettungsausbildung für die Parkhelfer aus den Vereinen anberaumt. Statt der erwarteten 15-20 erschienen 56 Teilnehmer wovon der jüngste 13 Jahre alt war. 12 waren noch nicht in Vereinen, inzwischen haben sie Anträge auf Mitgliedschaft unterschrieben. Die beteiligten Vereine verzeichnen insgesamt durch den Park einen Mitgliederzuwachs. In der Dynamik des Parks entstanden bei 3 Schulen in Hürtgenwald und Kreuzau Rad AGs, die Gemeinde Hürtgenwald beschaffte dazugehörige MTBs. Im Herbst wird es ein erstes Schülerrennen geben mit über 50 Teilnehmern.
(Klaus Wißmann)

Mehr lesen

Vergünstigung für Jugendliche bis 18 Jahre bei Kids-Coach Ausbildung – Anmeldungen sind noch bis 30.08.14 möglich

KidscoachDuisburg – Wie bereits angekündigt bietet die Fachschaft Hallenradsport und Sportentwicklung in Zusammenarbeit mit der Radsportjugend NRW eine Ausbildung zum „Kid’s Coach – Radsport“ an, um die Trainingsarbeit und Betreuung unserer Kinder in den Vereinen zu verbessern.

Mehr lesen