Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY beim Münsterland Giro vorne dabei

Lars Kulbe (li.) in der Ausreißergruppe des Tages. Foto: Steffen Schubert

Münster – Für Aufsehen sorgte beim Münsterland Giro das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY mit seinem jüngsten Fahrer Lars Kulbe. Beim Profirennen über 200 Kilometer schaffte der Youngster direkt nach dem Start den Sprung in die Ausreißergruppe des Tages und fuhr mit vier weiteren Rennfahrern – Juri Hollmann (Heizomat rad-net.de), Marc Clauß (Dauner-Akkon), Brian van Goethem (Lotto-Soudal) und Maurits Lammertink (Roompot-Charles) – mehr als 150 Kilometer an der Spitze. Mehr lesen

Finale des MTB-NRW-Cup 2019 in Remscheid

Remscheid – Bevor an dieser Stelle in den Bericht zum Finale des NRW-Cup 2019 eingestiegen wird, gilt erst mal ein Dank an alle Vereine, die mit einem Rennen zu dieser Serie beitragen. Sicher läuft nicht immer alles perfekt, die viele ehrenamtlich eingebrachte Zeit sorgt aber erst dafür, dass es eine solche Rennserie in NRW gibt. Besonders für den Nachwuchs ist sie enorm wertvoll. Und, in Kombination mit dem 3-Nations-Cup, bietet sie auch aufstrebenden Talenten und Profis attraktive Starterfelder und Rennen. Mehr lesen

Finale der MTB-Bundesliga 2019

Titisee-Neustadt – Das Finale der Internationalen MTB-Bundesliga 2019 wurde am 28.09.2019 in Titisee-Neustadt ausgetragen. Aus NRW-Sicht hatten mit Ben Zwiehoff (MSV Essen-Steele 2011 e.V./Bergamont Racing) und Leon Kaiser (MSV Essen-Steele 2011 e.V./Team BULLS) gleich noch zwei Fahrer als Führende der Klasen Männer-Elite und -U23 die Möglichkeit, sich den Sieg in der jeweiligen Gesamtwertung zu sichern. Und auch die weiteren Starter aus NRW hatten sich gute Ausgangspositionen für ein Top10-Ergebnis erfahren. Die Starterfelder waren in jedem Fall eines Finales würdig. Viele internationale Topfahrer gaben sich die Ehre, besonders aus der Schweiz war eine sehr starke Fraktion vor Ort. Mehr lesen

Buntes Rahmenprogramm an der Strecke des Münsterland Giro

Münster – Wenn am 3. Oktober wieder der Startschuss zum Sparkassen Münsterland Giro fällt, erwartet die großen und kleinen Besucher auch wieder ein buntes Rahmenprogramm. Die Kommunen entlang der Strecke in den Kreisen Steinfurt und Warendorf haben wie auch die Stadt Münster keine Mühen gescheut und wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

Los geht es um 10 Uhr in Emsdetten, am Startort der Profis, mit einem bunten Programm auf der Bühne. Hier gibt es, wie in Münster für große und kleine Kinder einen GIROlino mit Laufrädern und ein Fette-Reifen-Rennen. Ebenso finden Lizenznachwuchsrennen für die Altersklassen U11/U13 und U15/U17 statt. Der Startschuss für das Profirennen erfolgt dann um 11:55 Uhr durch den Bürgermeister Georg Moenikes. Das Rennen wird auf einer großen Leinwand live übertragen und darüber hinaus der weitere Rennverlauf mit dem großen Finale und Schlusssprint in Münster. Außerdem informiert die heimische Radsportgemeinschaft Emsdetten und da bekanntlich allein das Zugucken beim Sport Hunger macht, gibt es reichlich zu Essen und zu Trinken. Mehr lesen

Münsterland-Giro 2019 mit zehn WorldTour-Teams

Die Organisatoren in Münster freuen sich auf ein starkes Fahrerfeld. Foto: Nils Eden

Münster – Erstmals in der Geschichte des Sparkassen Münsterland Giros stehen zehn WorldTour Teams am Start. Damit dürfte sich das Rennen, welches erneut in der Klasse 1.HC ausgeschrieben ist, mit seiner 14. Auflage endgültig zum Großevent des Radsports von internationalem Rang etabliert haben.

Ob an der Strecke oder als Zuschauer am Fernseher: Die Macher des Sparkassen Münsterland Giro präsentieren Radsportfans prominente wie auch grandiose Sprinter als Garanten für höchsten Radsportgenuss. Dem Ruf ins Münsterland folgen viele WorldTourTeams und Weltklassefahrer, die in diesem Jahr auch bei der Tour de France am Start waren. Auf der international besetzten Liste stehen die Mannschaften der Teams Bora-hansgrohe, Sunweb, Katusha-Alpecin, Trek-Segafredo, Deceuninck-Quick Step, Lotto-Soudal, Dimension Data, Ineos, Jumbo-Visma und UAE-Emirates. Mehr lesen

MTB-Bundesliga in Freudenstadt

Freudenstadt – Vom 21.09.-22.09.2019 gastierte die MTB-Gemeinschaft zum vorletzten Rennen der Bundesligasaison in Freudenstadt. Den Auftakt machten die Fahrer und Fahrerinnen mit einem Short Race am Samstag, gefolgt vom XCO-Rennen am Sonntag. Bereits im Short Race konnten erste Duftmarken für das Wochenende gesetzt werden. In der Frauen Elite fuhr Emma Blömeke (ATV Haltern/Conway Factory Racing with X-Sight) auf einen starken siebten Platz. Dies war Ansporn genug für die Fahrer in der Eliteklasse Herren und mit Leon Kaiser (MSV Essen-Steele 2011 e.V./Team BULLS) auf Platz fünf und Ben Zwiehoff (MSV Essen-Steele 2011 e.V./Bergamont Racing) mit einem starken Platz drei nahmen sie die Vorlage perfekt auf. Mehr lesen

Bundesliga-Finale im Sauerland

Winterberg – Am kommenden Wochenende wird die Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Männer und Junioren entschieden. Die Sauerland-Rundfahrt sowie die Deutsche Bergmeisterschaft der Junioren beenden die wichtigste nationale Rennserie.

Gestartet wird die Sauerland-Rundfahrt am Sonntag um 11:15 Uhr in Neheim. Das Ziel liegt nach 147 Kilometern am Kahlen Asten in Winterberg in rund 840 Metern Höhe. Dazwischen liegen der Hirschberger Wald und die Bergwertungen „Zum Odin“ (km 73) und der „Rochus Kapelle“ (km 98). Mehr lesen

Sieben NRW-Sportler für Straßen-WM nominiert

Frankfurt – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat jetzt sein komplettes Aufgebot für die Straßen-Weltmeisterschaften vom 22. bis 29. September in Yorkshire bekanntgegeben. Nominiert wurden auch fünf Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen.

Bei den Männern wird der Kölner Nils Politt gleich drei Einsätze bekommen. Er wird im Staffel-Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der WM, im Einzelzeitfahren sowie im Straßenrennen starten. Mit Nikias Arndt im Straßenrennen der Männer und Juri Hollmann im U23-Zeitfahren sind zwei weitere Kölner im Aufgebot des BDR. Mehr lesen

Sauerland NRW p/b SKS GERMANY siegt mit Toupalik bei Rund um Sebnitz

Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY gewann in Sebnitz die Mannschaftswertung. Foto: privat

Sebnitz – Eine beeindruckenden Leistung zeigte das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY am Sonntag in Sebnitz beim vorletzten Rennen der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga. Adam Toupalik gewann das 130 Kilometer lange Rennen und oben drauf wurde das Team Sieger in der Mannschaftswertung.

Auf der hügeligen Strecke gehörten die Sauerländer vom Start weg zu den stärksten Fahrern und waren direkt mehrfach in der Spitzengruppe des Tages vertreten. Neben dem späteren Sieger Adam Toupalik waren Joann Leinau, Michel Giesselmann und Per Christian Münstermann bei der entscheidenen Situation dabei. Im weiteren Verlauf des Rennens konnte auch noch Nationalfahrer Johannes Hodapp mit den Bundesligafavoriten Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) und John Mandrysch (P&S Thüringen) zur Spitze aufschließen. Mehr lesen

Jochum holt Bronze bei Zeitfahr-DM der U17

Ben Felix Jochum (re.) wurde Dritter hinter Moritz Kärsten (Mitte) und Oliver Spitzer. Foto: privat

Langenhagen/Holtensen – Bei der Deutschen Zeitfahrmeisterschaft der U17-Klasse in Langenhagen hat Ben Felix Jochum (RC Musketier 1968 e.V. Wuppertal) die Bronzemedaille gewonnen. Mit einer Fahrzeit von 14:09 Minuten für 10,4 Kilometer musste sich der Nordrhein-Westfale nur Moritz Kärsten und Oliver Spitzer geschlagen geben. Das hervorragende Abschneiden der NRW-Sportler rundeten Janis Kommnick (RC Endspurt Herford) auf Platz vier und Paul Gehrke (RC Musketier 1968 e.V. Wuppertal) als Elfter ab. Mehr lesen