Kröger holt EM-Silber mit deutschem Frauen-Vierer – Schomber fährt deutschen Rekord in der Mannschaftsverfolgung

Der deutsche Frauen-Vierer mit Mieke Kröger (2. Position). Foto: BDR

Apeldoorn – Erfolgreiche Bahn-Europameisterschaft für die beiden NRW-Sportler Mieke Kröger (Bielefeld) und Nils Schomber (Neuss): Beide fuhren mit der Mannschaft des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) deutschen Rekord und für Kröger gab es oben drauf die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung.

In der Qualifikation fuhr der deutsche Frauen-Vierer zu dem in der Vorrunde neben Kröger Lisa Brennauer, Lisa Klein und Franziska Brauße gehörten, eine Zeit von 4:18,567 Minuten und damit deutschen Rekord. In der Ersten Runde und im Finale, wo Kröger gegen Grudrun Stock ausgetauscht wurde, konnten sich die Damen weiter steigern, fuhren in 4:16,328 Minuten noch einmal Rekordzeit und holten schließlich in 4:16,789 Minuten gegen Olympiasieger Großbritannien (4:13,828) Silber. Als Quali-Teilnehmerin bekam auch Kröger Edelmetall. Mehr lesen

Erfolg beim Trial Weltcup

Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Clubs Stadtlohn kommt beim Weltcup im italienischen Il Ciocco auf Rang 16 und verbessert sich in der Rangliste auf Platz zehn.

Stadtlohn. Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn ging am vergangenen Wochenende beim abschließenden Weltcup dieses Jahres im italienischen Il Ciocco an den Start und fuhr in der Endwertung auf Rang 16.

Bereits am Freitag wurde bei besten Wetterverhältnissen das Viertelfinale ausgetragen. Jannis Oing fuhr von vornherein sehr konzentriert und stand gut auf dem Rad, sodass er die erste Runde mit 280 von 300 erreichbaren Punkten nahezu perfekt abschloss. In der zweiten Runde konnte er sich sogar noch steigern, leistete sich keinen Fehler und sammelte somit die Höchstpunktzahl 300. Diese Gesamtpunktzahl erreichte ansonsten kein anderer Viertelfinalist (die zehn Weltranglistenbesten sind direkt für das Halbfinale gesetzt), wodurch er sich souverän für das Halbfinale qualifizierte. Mehr lesen

Verbandsratssitzung am 17.11.2019 – Einladung und Tagesordnung

Gemäß § 17 der aktuellen Satzung und § 6 der Geschäfts- und Verwaltungsordnung des Radsportverbandes NRW wird der Verbandsrat frist- und formgerecht hiermit für den 17.11.2019 nach Duisburg einberufen. Beginn der Tagung ist 10.00 Uhr.

Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder des Präsidiums, die Beisitzer Recht und Versicherung, der Antidopingbeauftragte, die Regionssprecher und Bezirksvorsitzenden. Mehr lesen

Lars Kulbe behauptet sich im Weltklassefeld

Lars Kulbe. Foto: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Neeltje Jans – Am vergangenen Rennwochenende konnte Lars Kulbe vom Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY einmal mehr seine gute Form unter Beweis stellen. Bei der Tacx Pro Classic (1.1) in den Niederlanden über 204 Kilometer setzte sich der jüngste Fahrer aus der heimischen Mannschaft im vom Wind zerrissenen Hauptfeld fest und belegte am Ende Platz 19.

Trotz des schlechten Wetters und zahlreicher Stürze vieler Fahrer behauptete sich Kulbe bis ins Finale an der Spitze. Sieger des Rennens wurde der Niederländer Dylan Groenewegen vor dem Italiener Elia Viviani. Von den rund 150 Startern kam nur knapp die Hälfte im Ziel an. Mehr lesen

Kröger und Schomber für Bahn-EM nominiert

Frankfurt/Apeldoorn – Mit den Europameisterschaften in Apeldoorn (16. bis 20. Oktober) steigen die Bahnfahrer ab Mittwoch in die entscheidende zweite Hälfte der Olympiaqualifikation ein. Bei den kontinentalen Titelkämpfen werden neben WM die meisten Punkte für die Teilnahme an den Spielen in Tokio vergeben. Mit dabei sind mit Nils Schomber (Neuss) und Mieke Kröger (Bielefeld) auch zwei Sportler aus NRW. Mehr lesen

Neue Aus- und Fortbildungsangebote

Der Bereich Aus- und Fortbildung hat neue Angebote für die nächsten Monate veröffentlicht. Diese sind ab sofort buchbar. Bekannt sind nun auch die Termine für die nächste Ausbildung zum B-Trainer und C-Trainer. Beim C-Trainer haben die zukünftigen Trainer die Möglichkeit ihre Ausbildungsstunden durch ein kompaktes Praxiswochenende oder mehrere Tagesseminare zu erfüllen.
Folgende Angebote finden in Kürze statt: Mehr lesen

Finale der BMX Bundesliga in Esselbach

Duisburg – Bei vielen BMX-Fahrern war die Spannung groß, wie die neue BMX-Bahn in Esselbach zu fahren sein würde und sie wurden nicht enttäuscht. Der Verein präsentierte eine bestens präparierte Bahn, die bei den Fahrern großes Lob fand. Einziges Manko an diesem Wochenende war, dass der Wettergott nicht so mitspielte und so die Rennen durch Regen und nicht mehr so angenehme Temperaturen geprägt waren.  Weit über 300 Fahrern nahmen an diesem Abschlusswochenende teil, was auch dadurch geschuldet war, dass der letzte und 9. Lauf als C1 Rennen ausgeschrieben war und so auch International großes Interesse fand. Mehr lesen

Winterfreizeit der Radsportjugend NRW – Anmeldung ab sofort möglich!

Duisburg – Die Radsportjugend NRW lädt auch in diesem Jahr wieder zu ihrer beliebten Winterfreizeit in den Nationalpark Bayerischer Wald ein. Im und rund um das Feriendorf Finsterau bieten sich optimale Wintersport und Freizeitmöglichkeiten.

Geplant sind u. a. Skilanglauf, eine Schneeschuhwanderung, Eislaufen und eine Rodelrallye. Eine Nachtwanderung im Tierfreigelände, der Besuch des Waldwipfelweges und zwei tolle Silvesterpartys runden das Programm ab.

Vom 27.12.19 bis 03.01.20 wartet also ein abwechslungsreiches Programm und eine chillige Winterwoche auf euch. Weitere Informationen zu unserer Winterfreizeit findet ihr in unserem Flyer. Mehr lesen

Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt im Sport – Infoveranstaltung im Rahmen des 3. Festival der Radsportjugend

Duisburg – Sexualisierte Gewalt und sexualisierter Missbrauch sind überall anzutreffen – leider auch im Sport. Der Radsportverband NRW unterstützt und berät in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund NRW die Radsportvereine in den Fragen der Prävention und den Handlungsmöglichkeiten.

Im Rahmen der Kampagne „Schweigen schützt die Falschen“ geben wir unseren Mitgliedsvereinen konkrete Hilfestellung, um
• das Thema zu enttabuisieren
• in der Prävention tätig zu werden
• und in Krisen- und Verdachtsfällen Orientierung zu erhalten und damit handlungsfähig zu sein. Mehr lesen