Landesmeisterschaft des Radball-Nachwuchses

Niedermehnen – Am 18.02.2018 trafen sich die Nachwuchsradballmannschaften aus den vier Altersklassen Schüler B, Schüler A, Jugend und Junioren um ihren jeweiligen Landesmeister zu ermitteln als auch die Qualifikationen zu den Viertelfinals zur Deutschen Meisterschaft auszuspielen. Die besten fünf Mannschaften der Vorrundenserie waren nach Niedermehnen – Stemwede eingeladen. An dieser Stelle ist ein Lob an den ausrichtenden Verein RSC Westfalia Niedermehnen, der die Durchführung auf das Beste organisierte. Mehr lesen

Lehrgang für „Driverlizenzen“

Nach dem gültigen Reglement, müssen Fahrer von Begleitfahrzeugen in Radrennen im Besitz einer sogenannten „Driverlizenz“ sein. Voraussetzung hierzu ist eine Information oder Lehrgang. Inhaber von gültigen Lizenzen „Sportlicher Leiter“ benötigen diesen Lehrgang zum Führen eines Begleitfahrzeuges nicht.

Der Radsportverband NRW kommt seiner Verpflichtung nach und bietet daher folgenden Lehrgang an: Mehr lesen

NRW Wertungsrennen 2018

Zur Erstellung einer NRW-Rangliste von Sportlern zur Nachnominierung zur DM Straße (Nachwuchs) werden durch den Radsportverband NRW in den Altersklassen U15 bis U19 (männlich) die unten aufgeführten Wettbewerbe gewertet. Gewertet werden jeweils Platz 1-10 mit 12, 10, 8, 7, 6, …, 1 Punkt, Platzierungen von Sportlern/Innen aus anderer LV oder Nationalitäten bleiben vakant.

Die Rangliste kommt zur Anwendung wenn durch den BDR für 2018 ein Qualifikationsmodus zur DM Straße (Nachwuchs) vorgegeben wird und durch den LV NRW Sportler zur DM Straße nachnominiert werden können, die sich nicht direkt zur Teilnahme an der DM Str. (Nachwuchs) qualifiziert haben. Mehr lesen

NRW-CTF-CUP startet später in die Saison – CTF in Coesfeld fällt aus

Duisburg – Auf Grund der Sturmfolgen kann der RSV Coesfeld seine für den 03. März 2018 geplante CTF nicht durchführen. Für ein großes Waldgebiet, welches ein Kernstück der Streckenführungen ist, ist nicht absehbar bis wann die Aufräumarbeiten abgeschlossen werden können. Mangels für MTBler interessanten Alternativen hat der Verein sich entschlossen die CTF 2018 nicht durchzuführen. Mehr lesen

TEAM SAUERLAND NRW p/b SKS GERMANY startet mit Schwung in die 3. Saison!

Das Team stellt bei SKS GERMANY Fahrer und Rennprogramm für 2018 vor

Team Sauerland p/b SKS Germany 2018
Foto: Helena Lange

Sundern – Eine besondere Saison steht bevor: Nachdem es sich in der Region erfolgreich bewährt hat, startet das TEAM SAUERLAND NRW bereits in seine dritte Saison. Am vergangenen Samstag wurden der Kader und das Rennprogramm für 2018 im Kommunikationszentrum „Orange World“ des neuen Hauptsponsors SKS GERMANY in Sundern vorgestellt. „Mit unserem erweiterten Engagement als Hauptsponsor sind zwei Dinge zusammengewachsen“, begrüßte SKS-Geschäftsführer Michael Beste die rund 150 Gäste, „Zum einen, wir als SKS GERMANY als ein in Deutschland produzierendes Unternehmen, zum anderen das TEAM SAUERLAND NRW. Beide sorgen dafür, dass sich junge Menschen aus der Region und NRW sportlich und beruflich weiterentwickeln können.“ Mehr lesen

Ergänzung zur Cross Nachbesprechung 2017 und Vorschau 2018/2019 am 24.02.2018

Zur o.g. Veranstaltung findet ihr im Anhang die angekündigte Tagesordnung.

Tagesordnung 24.02.2018

Termin der Veranstaltung ist Samstag, der 24.02.018, ab 10.00 h.

Ort der Veranstaltung ist die Sportschule Wedau, Friedrich-Alfred-Str. 15, 47055 Duisburg, Sitzungszimmer 3

gez. Heinz Nordhoff, Leiter Kompetenzteam Straße/Bahn/Cross; Bernd Brodowski, Arbeitsgruppenkoordinator Cross

CTF in Greffen fällt aus, neue Streckenlängen beim ASC 09 Dortmund

Duisburg – Der FC Greffen hat seine für den 18.02.2018 geplante CTF abgesagt: „Aufgrund der erheblichen Flur-und Waldschäden durch den Sturm Frederike, ist eine unseren Ansprüchen gemäße Veranstaltung nicht durchzuführen und gewährleistet. Die Streckenplanungen müßten erheblich verändert werden, auf hauptsächlichen Aspahlt Anteil, und somit jeglichen Reiz für eine CTF verlieren.“ Mehr lesen

NRW-Radballer starten gut in die 1. Bundesliga-Saison

Iserlohn. Glückliche Gesichter bei den NRW-Radballern. Beim Saisonauftakt in Iserlohn holten die beiden NRW-Teams aus Schiefbahn und Iserlohn sechs bzw. sieben Punkte und landen so in der oberen Tabellenhälfte. Ein besonderes Ausrufezeichen setzten beide Teams dabei gegen den Weltmeister aus Stein. Gleich bei ihrem ersten Auftritt im Regenbogentrikot wurden die Franken von Sven Holland-Moritz und Marius Herrmanns „geknackt“. In einer umkämpften Partie sorgten sie dafür, dass die gefürchtete Offensive des Weltmeisters nicht zur Entfaltung kam. Immer wieder sorgte Herrmanns mit hohem Fahraufwand dafür, dass Gerhard und Bernd Mlady nicht in die optimale Schussposition kamen. Die Folge: Der verdiente 2:1-Sieg für die Schiefbahner. Mehr lesen