Urlaub der Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Radsportverbandes NRW wird vom 27. bis 31.05.2019 urlaubsbedingt nicht besetzt sein. Anfragen können in diesem Zeitraum nicht beantwortet werden. Die Sprechzeiten der Radsportjugend sind davon nicht betroffen.

St. Rosiejak, Geschäftsführer

Erneut Top-Ergebnisse des NRW-Nachwuchses

Magdala/Töttelstädt – Die U17-Nachwuchssportler des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen haben bei den beiden BDR-Sichtungsrennen in Thüringen erneut starke Leistungen gezeigt.

Beim Zeitfahren in Magdala fuhr Kaderfahrer Janis Komnick (RC Endspurt Herford) auf den zehnten Platz. Noch erfreulicher war das Ergebnis beim Straßenrennen in Töttelstädt. Dort fuhr Kadersportler Jonathan Malte Rottmann (RSC Plettenberg) als Dritter erstmals aufs Podium eines Sichtungsrennens. Mehr lesen

Trauer um Jürgen Kißner

Duisburg/Köln – Der Radsportverband NRW trauert um Jürgen Kißner. Ein Urgestein des gesamtdeutschen Radsports ist heute Morgen in Köln nach kurzer schwerer Krankheit mit 76 Jahren verstorben.

Der Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 1968 in Mexiko wurde in Luckau bei Cottbus geboren. Schon früh startete er seine erfolgreiche Karriere. 1956 gewann er alleine 50 Jugendrennen auf Bahn und Straße für die Polizeisportgemeinschaft Dynamo Cottbus. Seinen ersten Meistertitel in der DDR holte er sich 1960 in der Einerverfolgung auf der Bahn. Es folgten zwei DDR Meistertitel im Bahnvierer. Mehr lesen

Premiere in der NRW Marathon Challenge: 1. Erftstadt-Venn-Marathon

Erftstadt – Am kommenden Samstag, den 18. Mai, geht die NRW Marathon Challenge mit dem 1. Erftstadt-Venn-Marathon in die dritte Runde des Jahres. Der RSC Erftstadt, Seriensieger der letzten drei Jahre, präsentiert sich in diesem Jahr erstmalig als Ausrichter eines Radmarathons.

Die Route mit 205 Kilometern Länge startet von Erftstadt-Lechenich aus durch die leicht windanfällige Zülpicher Börde in Richtung Eifel. Dort gilt es die ersten Höhenmeter zu überwinden. Hinter der Doppelkontrolle in Gemünd geht die Reise dann mit ein wenig Frühjahrsklassiker-Feeling ins schöne Hohe Venn nach Belgien. Dort können sich die Sportler bei der Warmverpflegung in Elsenborn auf weitere eifeltypische Anstiege und teils anspruchsvolle Abfahrten sowie beeindruckende Landschaften vorbereiten. Zurück in Gemünd geht es dann nur noch leicht wellig Richtung Erftstadt und man kann sich nach gut 2000 Höhenmetern auf das Ziel freuen. Zudem erhält jeder Finisher ein Erinnerungsstück. Mehr lesen

Hallenradsport DM der Jugend/Junioren in Köln

Köln. Am 18. und 19. Mai 2019 richtet der RV Diamant Lind in der Sporthalle der Lise-Meitner-Gesamtschule im kölner Stadtteil Finkenberg die Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport aus. An den Start gehen die besten Sportlerinnen und Sportler aus den Altersklassen U17 und U19, um die Meistertitel in den Disziplinen 6er und 4er Einradsport, Radball, Radpolo sowie 6er, 4er, 2er und 1er Kunstradsport auszufahren bzw. auszuspielen. Mehr lesen

NRW Nachwuchs erfolgreich bei der „TMP Regenschlacht 2019“

Gotha / Weingarten – Die 21. Auflage der „TMP-Jugendtour und Kleine Friedensfahrt für Schüler“ war in diesem Jahr geprägt vom Beginn der Eisheiligen. Neben der nationalen und internationalen Konkurrenz aus Polen, Holland, Belgien, Italien, Österreich, Tschechien und Luxembourg hatten die 20 TeilnehmerInnen aus NRW vor allem mit niedrigen Temperaturen und Dauerregen zu kämpfen.

Am Freitag stand in allen Altersklassen ein Prolog auf einem schnellen Rundkurs in Gotha über 20min an, bei dem die ersten Trikotträger ausgefahren wurden. Mit den Plätzen 5 (Nico Smekal – Pulheimer SC) und 6 (Jannis Kommnick – RC Herford) deuten hier die U17-Sportler bereits ihre Ambitionen an. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS Germany jetzt Zweiter in der Bundesliga

Jonas Härtig nach dem Rennen im Interview. Foto: Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY hat bei der heutigen Erzgebirgsrundfahrt den Sprung auf den zweiten Platz in der Rad-Bundesliga geschafft. Mann des Tages war, wie schon beim ersten Liga-Rennen in Düren, Jonas Härtig.

Auf den 174 Kilometern mit Start und Ziel in Chemnitz Einsiedel war er lange Zeit Teil einer vierköpfigen Spitzengruppe und führt nun die Berg- und Sprintwertung der Bundesliga an. Aufgrund seiner mutigen Fahrweise wurde er von der Rennjury zudem zum aktivsten Fahrer des Tags gewählt. Damit trägt Härtig im nächsten Lauf nicht nur das gepunktete Trikot des Bergbesten, sondern dazu noch das grüne Trikot des besten Sprinters. Mehr lesen

Anmeldung zur Sommerferienfreizeit der Radsportjugend noch bis Ende Mai möglich

Ein abwechslungsreiches Programm wartet auf die Teilnehmer (Foto: Schlösser)

Duisburg – Auch in diesem Jahr bietet die Radsportjugend NRW wieder eine Ferienfreizeit in den Sommerferien an. In der ersten Ferienwoche geht es nach Finsterau in den Nationalpark Bayerischer Wald. Hier wartet auf die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Freizeitangebot.

Neben einer Stadtrallye durch die Dreiflüssestadt Passau werden wir den größten Waldwipfelpfad der Welt und das Freilichtmuseum Finsterau sowie das Tierfreigelände besuchen. Auch eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn soll für entsprechende Abwechslung sorgen. Wanderungen durch den Nationalpark und eine Alpakawanderung sowie Ausflüge zum Dreiländereck und ins benachbarte Tschechien sind in Planung. Natürlich bleibt den Kids auch genügend Freizeit um sich zu erholen und die Aktivitäten im  Feriendorf zu nutzen. Hier steht uns ein großes Außengelände mit Freibad, Beachvolleyball- und Fußballfeld sowie eine Sporthalle zur Verfügung. Mehr lesen