Radsportverband NRW – Umgang mit dem Corona-Virus

Täglich und stündlich verändert sich die Lage um den Covid-19 Corona Virus. Vorhersagen zu treffen oder Entwicklungen vorherzusagen ist unmöglich. Jeder muss im Rahmen der zur Verfügung stehenden Informationen verantwortlich handeln.

Wir als Vertreter des Radsportverbandes NRW können keinerlei Empfehlungen aussprechen, Veranstaltungen durchzuführen oder abzusagen. Allerdings haben wir folgende Sofortmaßnahmen beschlossen: Mehr lesen

Veranstaltungsabsagen aufgrund Covid-19 Corona

Übersicht von offiziell abgesagten Veranstaltungen im Radsportverband NRW (Stand 02.04.2020 – 12:00 Uhr)

04.04.2020 – RTF – RSV Friedenau Steinfurt

04.04.2020 – RTF und CTF – RSV Grefrath

05.04.2020 – RTF – RSC Wadersloh

05.04.2020 – Straßenrennsport – Rund um Düren

10.04.2020 – RTF – RC Buer / Westerholt

11.04.2020 – RTF – RSC MSC Mastholte Mehr lesen

Kunstradsport: Haase gewinnt Weltcup-Auftakt in Österreich

Maren Haase (Mitte) siegte beim Kunstrad-Weltcup in Koblach vor Milena Slupina (li.) und Lorena Schneider. Foto: Detlef Kutz

Koblach – Maren Haase (RV Blitz 1901 Hoffnungsthal) hat am Wochenende den Auftakt des Kunstrad-Weltcups 2020 im österreichischen Koblach gewonnen. Im 1er der Frauen zeigte sie sich von ihrer besten Seite und es gab nur wenige Abzüge durch die Kommissäre. Haase kam 181,45 Punkte und verwies damit Weltmeisterin und Nationalmannschaftskollegin Milena Slupina (178,57 Punkte) auf den zweiten Platz. Dritte wurde die Österreicherin Lorena Schneider (166,79). Mehr lesen

NRW-Sportler mit starken Leistungen bei der Hallen-DM

Moers – Bei den Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport wurde am vergangenen Wochenende erstklassiker Sport geboten. Auch die Sportlerinnen und Sportler des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen konnten mit starken Leistungen überzeugen.

Kunstradsport
Maren Haase gewann im 1er Kunstfahren der Frauen sogar die Vorrunde und war somit als Mediallenkandidatin in das Finale der besten vier eingezogen. Aber am Abend lief es dann gar nicht mehr rund. Haase hatte mehrere Stürze und ging so am Ende leer aus – ohne Medaille. Nach der überragenden Vorstellung in der Vorrunde war das eine herbe Enttäuschung für die Sportlerin vom RV Blitz Hoffnungsthal. Mehr lesen

Hallen-DM: Favoritensiege und Überraschungen

Weltmeister Lukas Kohl war in Moers bei den Medien ein beliebter Interviewpartner. Foto: BDR

Moers – Das Eldorado des Hallenradsports machte seinem guten Namen wieder alle Ehre. Eine proppenvolle Halle, Stimmung satt und reges Medien-Interesse bei der Deutschen Meisterschaft in Moers: WDR, NDR und SWR produzierten Stücke von der DM, baten die Protagonisten ans Mikrofon. Die nationalen Titelkämpfe am Niederrhein: ein gelungener Startschuss für die WM in sechs Wochen – ebenfalls am Rhein, im schweizerischen Basel. Mehr lesen

Hallen-DM am Wochenende in Moers

Moers – Moers: das hat einen guten Klang im deutschen Hallenradsport. Der Grafschafter Rad- und Motorsportverein (GRMSV) blickt auf eine 110-jährige Tradition zurück, zahlreiche erfolgreiche Koryphäen stammen aus der 100 000 Einwohner-Stadt am unteren Niederrhein. Beste Voraussetzungen für ein weiteres Rad-Festival am 25. und 26. Oktober um insgesamt zwölf nationale Titel.

Hallenrad, das bedeutet meist strikte Trennung in Kunstradsport und Radball. 2018 traf sich die „große“ Familie ausnahmsweise zur EM in Wiesbaden, in diesem Jahr fand sich kein Ausrichter für ein Kombi-Event. In der Grafschaft aber versammelt sich die komplette Bike-Szene, einschließlich der Einrad-Artisten und der Radpolo-Spielerinnen. Der Sportpark Rheinkamp, auch Heimstätte der Volleyball-Bundesliga-Cracks des Moerser SC, bietet die Plattform für zwei satte Hallenrad-Tage. Mehr lesen

3. Platz in der Gesamtwertung der German-Masters-Serie für Maren Haase

Hoffnungsthal. Auch 2019 zeigte Maren Haase ihre ganze Klasse bei der German Masters Serie im Kunstradsport. Bedingt durch eine Verletzung zu Beginn der Wettkampfphase musste sie ein reduziertes Programm fahren. Trotzdem gelang es ihr den 3. Rang in der für die Elitefahrer so wichtigen Serie zu verteidigen.
Für ihre Vereinskollegin, Carolin Riers, war es die erste Saison in dieser Spitzenklasse. Sie platzierte sich am Ende unter den 10 Besten in dieser großen Gruppe der Weltklassefahrerinnen. Mehr lesen

Weltmeister gewinnen Radball Welt Cup Turnier

Daniel Endrowait und Heiko Cordes vom RC Iserlohn als NRW-Vertretung im Halbfinale gegen die Weltmeister

Stemwede. Zum 100-jährigen Jubiläum war der RSC „Westfalia 1919“ Niedermehnen Gastgeber des 5. diesjährigen Radball Welt Cup Turniers. Die Aktiven boten den Zuschauern in der gut gefüllten Leverner Sport- und Festhalle spektakulären Sport und tolle Ballwechsel insbesondere in den Finalspielen am Abend. Der Präsident des Radsportverbandes NRW Thomas Peveling und Vizepräsident Dr. Sven Döring waren unter den interessierten Zuschauern. Zusammen mit dem RSC Vorsitzenden Thorsten Möller und dem UCI Repräsentanten Robert Bures nahmen sie auch die Siegerehrung vor. Mehr lesen