„Letzte Runde“ im Radstadion Köln

Seit 1996 ist die Albert-Richter-Bahn in Köln ein Magnet für alle Radsportler in NRW. Die nach dem Kölner Radsportler benannte Bahn wird zum 01.04.2022 geschlossen und durch das neue Radstadion als Radsportstüztpunkt ersetzt. Im Rahmen einer umfassenden Modernisierungsmaßnahme entsteht dort ein hochmodernes Velodrom, das der erfolgreichen Geschichte des Bahnradsports in NRW Rechnung tragen wird. Doch die traditionsreiche Sportstätte in Müngersdorf soll nicht ohne gebührenden Abschied ersetzt werden. Deswegen findet am 30.03.2022 die „letzte Runde“ auf der Albert-Richter-Bahn statt. Zu diesem Anlass sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen. Unter Einhaltung der herrschend Hygienevorschriften kann mit dem Bahnrad frei trainiert werden. Die Umkleiden sowie Duschen dürfen jedoch nicht benutzt werden.

Mehr lesen

Radsportverband startet die „VeloTiade“

Duisburg – Gehen, Laufen, Radfahren sind grundlegende Möglichkeiten für Kinder zur Fortbewegung, aber insbesondere das Fahrradfahren erfordert auch den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Alle Kinder von 8-14 Jahren die Lust auf Bewegung mit dem Fahrrad haben können ihr Talent auf dem Fahrrad im Rahmen der „VeloTiade“ nun bei drei spannenden Herausforderungen zeigen.

Mehr lesen

Nach der DM ist vor der DM …

Büttgen / Sauerland / Diekirch / Elxleben – Erst vor knapp zwei Wochen hat Franziska Minten (VfR Büttgen) mit dem Gewinn der Goldmedaille im Omnium der Schülerinnen U15 eine aufregende Meisterschaftswoche für den Radsportverband NRW bei der Bahn DM in Kaarst-Büttgen zu Ende gebracht. Mit insgesamt 14 Medaillen (4x Gold, 6x Silber, 4x Bronze) konnte sich der NRW-Nachwuchs bei diesem Heimspiel im Sportforum eindrucksvoll in Szene setzen. „Das wir mit den Partnern VfR Büttgen und ABK Köln nach der DM 2021 in Köln auch im Folgejahr – trotz recht kurzfristiger Vorbereitung – eine organisatorisch gute Meisterschaft umsetzen konnten, freut mich sehr, zumal diese dann auch noch sehr erfolgreich für unsere NRW-Athletinnen und Athleten war“, zeigte sich der Präsident Thomas Peveling sichtlich zufrieden.

Mehr lesen

NRW holt erste Medaillen bei der Heim-DM

Büttgen – Die Heim-DM auf der Bahn in Büttgen ist für alle NRW-Sportler/innen eins der Highlights des Jahres. Umso erfreulicher ist es aus NRW-Sicht, dass bereits am ersten Tag die ersten Medaillen aufs Konto gingen. Lea Lin Teutenberg musste sich in der Einerverfolgung lediglich der Olympiasiegerin und Weltmeisterin Lisa Brennauer geschlagen geben.

Mehr lesen

Deutsche Bahn-Elite trifft sich zur DM in Büttgen

Büttgen – Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Das Team hinter der Bahn-DM im Sportforum Büttgen hat ganze Arbeit geleistet und nun ist es nächste Woche endlich soweit. Bereits heute wirft die Bahn-DM ihre Schatten voraus. Auch beim Bund Deutscher Radfahrer freut man sich auf die Titelkämpfe in NRW – übrigens bereits zum vierten Mal in Büttgen. „Wir freuen uns, nach langen Bemühungen und vielen Gesprächen gemeinsam mit dem Landesverband NRW und dem VfR Büttgen die Meisterschaft ausrichten zu können“, sagte Günter Schabel, BDR-Vizepräsident für Leistungssport.

Mehr lesen

Helfer für die DM Bahn 2022 in Büttgen gesucht

Büttgen – Du bist radsportbegeistert und wolltest schon immer mal Profis sowie die Weltmeister von morgen live bei einem Rennen erleben?

Dann melde dich bei uns und werde Helfer bei der Deutschen Meisterschaft Bahn in Büttgen! An einem oder an mehreren Tagen zwischen dem 14.06 und 19.06.22.
Auf dich wartet eins der Radsporthighlights des Jahres, wenn die besten Fahrer Deutschlands um die begehrten Medaillen kämpfen. Wir bieten dir, neben der Möglichkeit hautnah dabei zu sein, freie Verpflegung sowie zwei Freikarten für Freunde oder Verwandte. Wir haben dein Interesse geweckt?

Mehr lesen

NRW-Nachwuchs glänzt bei BDR-Bahnsichtung

Frankfurt/Oder – Im ersten BDR-Bahnsichtungsrennen der Saison 2022 in der Oderlandhalle in FFO konnte sich der NRW-Nachwuchs bereits stark in Szene setzen. So konnte Ian Kings (RC Schmitter Köln) das Omnium der Jugend für sich entscheiden und gleichzeitig mit seinen Kollegen Felix Bell (Zugvogel Aachen), Julius Klein (VfR Büttgen) und Lennart Drees (RSV Münster) das Prestigeduell der Landesverbände in der Mannschaftsverfolgung für sich entscheiden.

Mehr lesen