Anmeldung für den NRW Landesverbandskalender Straßenrennsport 2019

Vereine und Organisatoren, die ein Straßenrennen innerhalb des Landesverbandskalenders NRW für 2019 durchführen wollen, müssen die Veranstaltung bis zum  22.09.2018 beim Landesverband angemeldet haben.

Analog zur Terminanmeldung für Rennen des BDR-Kalenders, wird der Landesverband NRW, wie bereits in den Vorjahren, nur Online-Terminanmeldungen über rad-net.de entgegen nehmen. Organisatoren, die noch keine Zugangsdaten haben, können den Zugang bei www.rad-net.de über ein entsprechendes Formular (Menüpunkt: „Regularien/Formulare“ – „Formulare“ – „BDR-Formular und Anleitung für Terminanmeldungen und Wettkampfausschreibungen“) anfordern. Bestehende Zugänge aus den Vorjahren behalten ihre Gültigkeit. Mehr lesen

U15 NRW Teams in Belgien am Start

Vom 06. bis 08.07.18 starteten acht U15 Fahrer aus dem Radsportverband NRW bei der International Belgium Youth Tour in flämischen Brabant.

Da in Belgien die Klassen jahrgangsgetrennt starten, hatten wir vier Fahrer als Mannschaft im U15 Jahrgang und vier Fahrer im U14 Jahrgang am Start. In beiden Klassen waren wir die Einzigen Starter aus Deutschland bei 144 gemeldeten Fahrern aus 16 Nationen. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY erhält Einladung für die Deutschland Tour

Bereit für die Deutschland Tour
Foto: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Duisburg – Gute Nachrichten für das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY: Die junge Mannschaft hat heute die Einladung vom Veranstalter ASO für die Deutschland Tour bekommen. Nach Abschluss der Deutschen Meisterschaften im hessischen Einhausen am vergangenen Wochenende zählte man zu den besten vier deutschen Teams in der Bundesliga und der UCI Europe Tour. Somit waren die sportlichen Kriterien zum Stichtag erfüllt. Die Neuauflage des Rennens findet vom 23. bis 26. August statt und führt die Fahrer auf vier Etappen von Koblenz über Bonn, Trier, Merzig und Lorsch bis nach Stuttgart. „Es ist eine große Ehre und eine tolle Anerkennung für uns“, freute sich das komplette Management um Wolfgang Oschwald, Heiko Volkert und Jörg Scherf. Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY befindet sich in seiner dritten Saison und erreicht mit der „D Tour“ einen weiteren Meilenstein in seiner Geschichte. Insgesamt wird es ein internationales Starterfeld von 22 Teams bestehend aus jeweils sechs Fahrern geben. Das gleich elf Mannschaften aus der ersten Liga des Radsports kommen, motiviert die heimischen Talente um Coach Wolfgang Oschwald besonders. Jetzt heißt es die kurze Zeit für die optimale Vorbereitung zu nutzen. Da vermutlich etliche Tour de France Starter den Weg in Topform zum Rennen nach Deutschland finden, wird das sportliche Niveau sehr hoch sein. Die anspruchsvolle Strecke der gesamten Rundfahrt wird alles von den Fahrern abverlangen. Mehr lesen

Lars Kulbe fährt bei U19 DM aufs Podium

TSVE 1890 Bielefeld Radsportler holt sich bei den Junioren national den Bronzerang.

Lars Kulbe (rechts) im Trikot des TSVE Bielefeld
Foto: Carsten Kulbe

Biberach – Bei der deutschen Radsportmeisterschaft der Junioren im württembergischen Biberach, natürlich der sportliche Saisonhöhepunkt im Nachwuchsbereich,  war das 18-jährige Talent auf den Punkt top fit  und hatte sich für diesen Tag einiges vorgenommen. Denn nach zuletzt konstant guten Ergebnissen in der laufenden U19-Radbundesliga  – Platz 11 in Frankfurt/Main und Platz 13 in Karbach – wollte er endlich dokumentieren, dass er mittlerweile auch zur absoluten Spitze der nationalen Straßenradsportler seiner Altersklasse gehört. Mehr lesen

Drei-Länder-Meisterschaft ein voller Erfolg

Max Kanter erneut U23 Meister und Aaron Grosser wird Dritter

Team Sauerland NRW p/b SKS bei der Teampräsentation
Foto: Josef Göttlicher

Holzwickede – Am vergangenen Sonntag fand in Holzwickede die Deutsche Meisterschaft U23 (1er-Straßen Männer U23) statt. Zum ersten Mal in der Geschichte der U23 Meisterschaften als Drei-Länder-Meisterschaft mit den Ländern Deutschland, Schweiz und Luxemburg.

Seinen Titel aus dem Vorjahr konnte Max Kanter (Sunweb Development Team) erfolgreich verteidigen. Im Massensprint verwies er Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) auf Platz zwei, Dritter wurde Aaron Grosser (Sauerland-NRW – RSV Unna 1968). Mehr lesen