Siegerländer Julian Braun unterschreibt beim Team SKS Sauerland NRW

Das Team SKS Sauerland NRW startet auch 2020 auf Mallorca in die Saison. Foto: Stefan Rachow

Eslohe – Mit Julian Braun steht ein weiterer Neuzugang im Team SKS Sauerland NRW fest.

Der 24-jährige Siegerländer glänzte bisher vor allem im Zeitfahren. Den Kampf „allein gegen die Uhr“ bezeichnet Braun deshalb zu seiner Paradedisziplin. Mit Platzierungen bei Rennen wie „Chrono des Nations“ (14.), „Chrono Champenois“ (4.) oder „Duo Normand“ (10.) ließ er in der zurückliegenden Saison die Szene Frankreichs aufhorchen. Auf der 8. Etappe der Tour de Guadeloupe schrammte der „Controlling und Risikomanagement“-Student der Uni Siegen mit dem 2. Platz sogar knapp an seinem ersten internationalen Sieg vorbei. Mit Rang acht fuhr er bei der DM in die nationale Spitze. Mehr lesen

Anmeldung für den NRW Landesverbandskalender Straße – Bahn – MTB – BMX 2020

Vereine und Organisatoren, die ein Rennen innerhalb des Landesverbandskalenders NRW für 2020 durchführen wollen, müssen die Veranstaltung bis zum  08.12.2019 beim Radsportverband angemeldet haben.

Analog zur Terminanmeldung für Rennen des BDR-Kalenders, wird der Radsportverband NRW, wie bereits in den Vorjahren, nur Online-Terminanmeldungen über rad-net.de entgegen nehmen. Organisatoren, die noch keine Zugangsdaten haben, können den Zugang bei www.rad-net.de über ein entsprechendes Formular (Menüpunkt: „Downloads“ – „Formulare“ – „BDR-Formular und Anleitung für Terminanmeldungen und Wettkampfausschreibungen“) anfordern. Bestehende Zugänge aus den Vorjahren behalten ihre Gültigkeit. Mehr lesen

Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup geht 2020 in die 7. Auflage

Paderborn – Auch 2020 wird die Förderserie „Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“ im Radsportbezirk Ostwesfalen-Lippe stattfinden. Bei der 7. Auflage werden sechs Vereine aus OWL sieben Rennen für die jüngsten Rennsportler organisieren.

Los geht es am 23. Februar auf dem Flugplatz Oerlinghausen. Weitere Stationen sind Paderborn, Gütersloh, Herford, Augustdorf und Bielefeld, ehe das letzte Rennen am 29. März in Bad Salzuflen auf dem Programm steht. Mehr lesen

Donike nicht mehr Cheforganisator von Rund um Köln

Alexander Donike. Foto: Henning Angerer

Köln – Alexander Donike, in diesem Jahr Cheforganisator von Rund um Köln, ist nicht länger für das Radrennen tätig. „Meine Zugehörigkeit zum Organisationsteam von Rund um Köln endet somit nach 16 Jahren. Ich wünsche dem Rennen alles Gute für die Zukunft.“ Dies teilte er am Samstag per Pressemitteilung mit.

Donike hatte im Herbst vergangenen Jahres die Nachfolge von Artur Tabat angetreten. „Mit einem verjüngten und schlagkräftigen Team haben wir in diesem Jahr eine auch wirtschaftlich erfolgreiche 103. Austragung von Rund um Köln umgesetzt. “ Mehr lesen

Mit Adamietz steht der erste Neuzugang im Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY 2020 fest

Eslohe – Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY hat Johannes Adamietz (21) für die kommende Saison verpflichtet. Der deutsche Nationalfahrer kommt vom Radteam Herrmann zum heimischen Rennstall mit Sitz in Eslohe.

Adamietz gehört zu den Top-Nachwuchstalenten Deutschlands, ist Nationalfahrer und hofft sich in der kommenden Saison mit Erfolgen für die WorldTour zu empfehlen. „Bereits in diesem Jahr konnte sich beispielsweise Sauerlandrundfahrt-Sieger Jonas Rutsch einen Vertrag im WorldTour-Team EF Education First aus Amerika sichern. Johannes Adamietz hat auf jeden Fall ein ähnliches Potential. Er war Dritter bei unserem Rennen von Neheim nach Winterberg, ist deutscher Vizemeister, Nationalfahrer und war mit seinem bisherigen Team Herrmann aus Bayern Gewinner der Radbundesliga“, zeigt sich der sportliche Leiter des Teams Wolfgang Oschwald optimistisch. Mehr lesen

NRW Meisterschaft 1er Straße, in Werne-Langern

Der RSC 79 Werne wird die NRW Meisterschaft 1er Straße in den Klassen U17 – Elite Amateure am 03.05.2020 durchführen.

Die NRW Meisterschaften der Nachwuchsklassen U11 – U15 finden im Rahmen des Radfest NRW und Lippeparkfest am 06.09.2020 in Hamm statt.

Aus gegebener Veranlassung weisen wir darauf hin, dass für alle anderen Veranstaltungen an diesem Tag Startverbot für NRW Lizenznehmer besteht. Mehr lesen

Lars Kulbe behauptet sich im Weltklassefeld

Lars Kulbe. Foto: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Neeltje Jans – Am vergangenen Rennwochenende konnte Lars Kulbe vom Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY einmal mehr seine gute Form unter Beweis stellen. Bei der Tacx Pro Classic (1.1) in den Niederlanden über 204 Kilometer setzte sich der jüngste Fahrer aus der heimischen Mannschaft im vom Wind zerrissenen Hauptfeld fest und belegte am Ende Platz 19.

Trotz des schlechten Wetters und zahlreicher Stürze vieler Fahrer behauptete sich Kulbe bis ins Finale an der Spitze. Sieger des Rennens wurde der Niederländer Dylan Groenewegen vor dem Italiener Elia Viviani. Von den rund 150 Startern kam nur knapp die Hälfte im Ziel an. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY beim Münsterland Giro vorne dabei

Lars Kulbe (li.) in der Ausreißergruppe des Tages. Foto: Steffen Schubert

Münster – Für Aufsehen sorgte beim Münsterland Giro das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY mit seinem jüngsten Fahrer Lars Kulbe. Beim Profirennen über 200 Kilometer schaffte der Youngster direkt nach dem Start den Sprung in die Ausreißergruppe des Tages und fuhr mit vier weiteren Rennfahrern – Juri Hollmann (Heizomat rad-net.de), Marc Clauß (Dauner-Akkon), Brian van Goethem (Lotto-Soudal) und Maurits Lammertink (Roompot-Charles) – mehr als 150 Kilometer an der Spitze. Mehr lesen

Kolumbianer Hodeg gewinnt Münsterland Giro

Alvaro Hodeg (Mitte) gewann den Münsterland Giro vor Pascal Ackermann (re.) und Tim Merlier. Foto: Nils Eden

Münster – Alvaro Hodeg hat die 14. Auflage des Sparkassen Münsterland Giro gewonnen. Nach 193,3 Kilometern setzte sich der Kolumbianer im Sprint eines dezimierten Hauptfeldes vor Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) und Tim Merlier (Corendon-Circus) durch.

Das Rennen wurde lange Zeit von fünf Ausreißern und mehreren Regenschauern bestimmt. Schon bald nach dem scharfen Start hatten Brian van Goethem (Lotto-Soudal), Maurits Lammertink (Roompot-Charles), Lars Kulbe (Sauerland-NRW) aus dem Hauptfeld attackiert. Juri Hollmann (Heizomat rad-net.de) und Marc Clauß (Dauner-Akkon) nahmen die Verfolgung auf. Nach rund 15 gefahrenen Kilometern erfolgte der Zusammenschluss und die Spitzengruppe des Tages stand, nachdem auch das Feld das Tempo herausnahm. Der maximale Vorsprung des Quintetts betrug 6:40 Minuten. Mehr lesen