„Zurück nach Westerbork“: Radtour als Botschaft von Frieden und Freiheit

Westerbork – Im Jahr 2020 herrscht seit 75 Jahren Frieden in Mitteleuropa. Mit dem Projekt „Zurück nach Westerbork“ soll zum Gedenken und Erinnern eine Radtour entlang der ehemaligen Eisenbahnlinie von Auschwitz nach Westerbork, gefahren von Studenten aus den Niederlanden und Deutschland, stattfinden.

Die Stiftung „Zurück nach Westerbork“ möchte 2020 einen Beitrag dazu leisten, dass 75 Jahre Frieden und Freiheit in den Niederlanden und Deutschland viel Aufmerksamkeit bekommen. „Unsere Generation konnte von den Eltern oder Großeltern lernen, die den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben. Die nächsten Generationen können das nicht mehr. Wir möchten junge Menschen über Bildung und Sport erreichen, damit sie die Botschaft von Frieden und Freiheit an zukünftige Generationen weitergeben können. Das tun wir, indem wir unter anderem die Touren organisieren“, heißt es seitens der Organisatoren. Mehr lesen

Goldjunge zu Gast in Wedau

v. l. Stefan Rosiejak, Hans-Peter Durst, Robert Baues

Duisburg. Hoher Besuch in der Sportschule Wedau – Hans-Peter Durst, Goldmedaillengewinner der Paralympics von Rio de Janeiro, vielfacher Welt- und Deutscher Meister, besuchte die Sportschule Wedau, Heimat der NRW Geschäftsstelle. Grund war die Vorbereitung der neuen Saison, die für den gebürtigen Schwaben, der heute in Dortmund zuhause ist, bereits bei „Paracycling Tour Down Under“ in Australien begonnen hat. Aus den Händen von NRW-Geschäftsführer Stefan Rosiejak erhielt der Deutsche Medaillengarant seine UCI Lizenz für das Sportjahr 2020. Mehr lesen

Radtourenfahrten nun auch virtuell beim „BDR Winter Gran Fondo“

Frankfurt – Mit dem BDR Winter Gran Fondo erobern nun auch die Breitensportler im Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die virtuelle Radsport-Welt. Zusammen mit der German Cycling Academy (GCA) werden in der Winterpause noch drei virtuelle Radtourenfahrten (RTF) durchgeführt. Und für registrierte Radtourenfahrer mit BDR-Wertungskarte gibt es sogar RTF-Punkte. Dies teilte der Dachverband nun mit. Mehr lesen

Jahrestagung Straße/Bahn/Cyclocross bestätigt positiven Trend / Update mit Berichten

Foto: Hermann Schiffer

Duisburg – Wieder einmal gelang es dem Kompetenzteam Straße/Bahn/Cyclocross am 11. Januar 2020 in den Räumlichkeiten der Sportschule Wedau in Duisburg eine Interessante, informative und kurzweilige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Der Einladung zur Jahrestagung des Kompetenzteams waren rund 30 Vertreter aus den Vereinen des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen gefolgt.

Der Sprecher des Kompetenzteams Straße/Bahn/Cross Heinz Nordhoff begrüßte die Anwesenden herzlich und freute sich, dass mit Hermann Schiffer (Vizepräsident Sportbetrieb Olympische Sportarten) und Michael Zahlten (Vizepräsident Marketing und Öffentlichkeitsarbeit) auch zwei Präsidiumsmitglieder des Radsportverbandes NRW an der Tagung teilnahmen. Mehr lesen

Teutenberg verpasst im U23-Rennen der Berliner Sixdays das Podium knapp

Berlin – Tim Torn Teutenberg (FC Lexxi Speedbike) hat im U23-Rennen des Berliner Sechstagerennens einen Podestplatz nur knapp verpasst. Er wurde gemeinsam mit dem Sachen Laurin Drescher Vierter.

Am vorletzten Abend des U23-Wettbewerbs hatten Teutenberg/Drescher, die beide noch in der Juniorenklasse fahren und eine Sonderstarterlaubnis für Berlin bekommen hatten, noch auf dem dritten Gesamtrang gelegen und waren am Schlussabend weiterhin auf Podestkurs. Doch dann fuhr ein anderer Fahrer ihnen in die Ablösung, wodurch Teutenberg als auch Drescher stürzten. Beide konnten zwar das Rennen fortsetzen, aber die Podiumschancen waren dahin. Mehr lesen

Straßen-DM 2021 im Sauerland

Winterberg – Die Deutsche Straßenmeisterschaft der Elite findet 2021 im Sauerland statt. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und die Ausrichter der Titelkämpfe werden heute eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

Die Winterberger Tourismus GmbH und die SVL Sports GmbH zeichnen sich für die Meisterschaft im kommenden Jahr verantwortlich. Als Zielort wurde die Stadt Winterberg gewählt, wo auch die seit 2017 durchgeführte Sauerland-Rundfahrt endet. Der Startort des Männerrennens ist Arnsberg, über die Schauplätze der Zeitfahren und der Startort des Frauenrennens steht man mit verschiedenen Gemeinden im Sauerland in Verhandlung. Mehr lesen

Team SKS Sauerland NRW startet mit fünf Neuzugängen in die neue Saison

Das Team SKS Sauerland NRW 2020. Foto: Helena Lange

Sundern – Vor der beeindruckenden Kulisse der SKS Orange World hat das Team SKS Sauerland NRW am Samstag seinen neuen Kader vorgestellt. Mit den 13 Athleten des Continental-Teams Teams um die heimischen Zwillinge Joann und Louis Leinau präsentierten sich auch die sechs Hobbyfahrer(-innen) des Jedermann-Teams vor rund 150 interessierten Gästen.

Neben den bewährten Fahrern aus dem Sauerland standen erstmals alle Neuzugänge des Teams um Johannes Adamietz Rede und Antwort. Bevor aber die Profis zu Wort kamen, plauderte Tour-de-France-Experte und Eurosport-Kommentator Karsten Migels aus dem Nähkästchen und sorgte für stolze Gesichter beim heimischen Management um Heiko Volkert und Jörg Scherf. „Schön, wenn immer wieder bekannte Leute aus der Szene den Weg zu uns finden. Das zeigt uns, dass wir wahrgenommen werden und wir sind froh, wenn unser Radsport-Projekt so eine noch größere Reichweite bekommt“, so Volkert. Durch den Nachmittag führte Sauerland-Urgestein Paul Sense mit seiner bekannten launigen und fachkundigen Moderation. Mehr lesen

MTB-Landeskader trainiert in Büttgen auf der Bahn

Die NRW-Nachwuchs-Mountainbiker fuhren auf der Radrennbahn in Büttgen. Foto: privat

Büttgen – Am vergangenen Sonntag traf sich der gesamte MTB-Landeskader Nordrhein-Westfalens zum alljährlichen Bahntag in Büttgen. Dort trafen die Offroader auf die U15-Fraktion des Straßenkaders und gemeinsam gingen die Rennfahrer zum Training auf das Holzoval.

„Bei vielen sorgte das ungewohnte Arbeitsgerät ohne Bremsen, ohne Freilauf und Schaltung und anderer Geometrie zunächst für etwas Skepsis. Zudem wirkten die hohen Steilwandkurven der Radrennbahn auf die jungen Sportler und Sportlerinnen respekteinflößend. Doch nach ein paar Eingewöhnungsrunden hielt Vertrauen und Sicherheit Einzug, sodass einige Trainingsübungen absolviert werden konnten“, berichtet MTB-Landestrainer Markus Schulte-Lünzum. „Die Jugendlichen hatten viel Spaß und genossen die Trainingsabwechslung, auch wenn hier und da ein Sturz nicht zu vermeiden war.“ Mehr lesen

Jetzt noch BDR Breitensportkalender bestellen

Frankfurt – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gibt auch in diesem Jahr wieder seinen beliebten Breitensportkalender als gedruckte Version heraus. In Kürze wird der Druck in Auftrag gegeben.

BDR-Referent Bruno Nettesheim freut sich, dass Skoda Auto Deutschland weiterhin als bedeutender Partner des Kalenders dabei ist. Der Kalender ist ein wichtiges Nachschlagewerk für den Rad-Breitensport und enthält sämtliche Termine des Jahres 2020, wichtige Ansprechpartner und Infos über alle Breitensport-Arten. Mehr lesen