Der Radsportverband NRW kooperiert zusammen mit den Vereinen aus Lünen, Unna, Waltrop und Werne mit der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule.

RSV kooperiert mit Gesamtschule in Lünen

Lünen – Nachwuchsarbeit ist wichtig. Das trifft auf alle Sportarten zu, vor allem aber auf den Radsport. Die Startfelder werden gerade in den jungen Altersklassen immer kleiner, dem will der Radsportverband NRW entgegenwirken und hat jetzt einen Kooperationsvertrag mit der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen unterzeichnet.

Mehr lesen

Bundestreffen neigt sich dem Ende

So schnell geht das, heute war schon der sechste Tag des Bundes-Radsport-Treffens in Siegburg, und es wurde noch einmal richtig hügelig, als es durch den Rhein-Sieg-Kreis ging, mit einem Abstecher nach Buchholz in Rheinland-Pfalz. 1.300 Höhenmeter kamen auf der 100er Runde zusammen und selbst auf der 40er Runde gab es zwei nennenswerte Huckel. Ein Highlight konnte man erleben, wenn man an der ersten Verpflegungsstelle einen Abstecher zum Rabenlay-Skywalk gemacht hat. Ok, gut einen Kilometer über Sand und Schotter, aber dafür hatte man einen herrlichen Blick ins Rheintal. Na ja, nicht ganz so verheißungsvoll und spektakulär wie am Grand Canyon, aber immerhin konnte man direkt in den „Abgrund“ schauen.

Mehr lesen

BRT-Tourenwoche geht weiter

Beim Bundes-Radsport-Treffen in Siegburg ging es heute ins „Nümbrechter Ländchen“. Was sich so harmlos anhört, war ganz schön anspruchsvoll, denn Nümbrecht liegt im Oberbergischen Kreis und das mit dem Oberbergischen ist auch so gemeint. Auf der 100er-Tour kamen immerhin 1.300 Höhenmeter zusammen. Aber die Medaille hat immer zwei Seiten, dafür waren die Strecken sehr verkehrsarm ausgesucht, sehr abwechslungsreich und vor allen Dingen sehr gut ausgeschildert. Zum Schluss wurde es aber noch sehr flach, sehr schön im Siegtal entlang.

Mehr lesen

Stellungnahme des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen e. V.

Die rassistischen Äußerungen eines Spitzenfunktionärs des Bund Deutscher Radfahrer im olympischen Einzelzeitfahren erschüttern und verstören uns sehr.

Als Radsportverband Nordrhein-Westfalen gehören Toleranz, Fairness, Respekt  und Diversität zu unserer Identität. Wir glauben daran, dass Radsport Kulturen vereint, Grenzen überwindet und Menschen verbindet.

Mehr lesen

Tag 2 beim Bundes-Radsport-Treffen in Siegburg

Am ersten Tag der Tourenwoche beim Bundes-Radsport-Treffen in Siegburg, gingen 350 Radsportler auf die drei angebotenen Strecken. Corona hat doch ein bisschen an den Teilnehmerzahlen genagt, aber die Verantwortlichen sind mit den Zahlen zufrieden. Jörg Homann, verantwortlich für die Registration und Einschreibung, hatte schlimmeres befürchtet.

Mehr lesen

Start des Bundes-Radsport-Treffen in Siegburg

Mit dem Start des Radmarathons zum BDR-Cup, ist das BDR Bundes-Radsport-Treffen in Siegburg endgültig eröffnet. Orga-Chef Helmut Elfgen schickte 150 Marathonis um 6.30 Uhr auf 207 km lange Strecke. Der Name „6-Täler-Marathon“ ist natürlich trügerisch, denn die insgesamt 2.900 Höhenmeter resultierten aus insgesamt 18 nennenswerten Steigungen, die es zwischen den Tälern gab. Helmut Elfgen, der auch die Strecken geplant hat, hat sogar behauptet, dass er nicht jeden Huckel auf der Strecke mitgenommen hat, er hätte zwei noch ausgelassen. Danke. 😊

Mehr lesen

Neue Räder für das ROSE-Team NRW

Duisburg/Bocholt – Rechtzeitig zu den Höhepunkten der Saison 2021 hat das ROSE-Team NRW die neue Ausstattung erreicht. Im ROSE-Biketown in Bocholt bekam das Team die neuen Rennmaschinen. Stellvertretend für das Team nahmen in Anwesenheit von Linus Hartung (ROSE Eventkoordination & Sportsmarketing) und Volker Maas (Vizepräsident Finanzen RSV NRW) die Sportler Tobias Müller und Nico Smekal die Teamräder sowie Ersatzräder des Typs ROSE X lite four Disc Ultegra DI2 in der neuen Lackierung „mother-of-pearl/matt-black“ in Empfang.

Mehr lesen

Cottbuser Doppelsieg im Jugend-Madison

Köln – Die Deutschen Bahnradmeisterschaften 2021 für den Nachwuchs sind in Köln mit einem Cottbuser Doppelerfolg zu Ende gegangen. Im Madison der Jugend U17 siegten Paul Fietzke und Jonas Reibsch mit 39 Punkten souverän vor ihren Vereinskollegen Lui Bengelsdorf und Richard Leu, die 23 Punkte sammelten. Die Bronzemedaille ging an das NRW-Duo Ian Kings und Leon Arenz (Schmitter Köln/Staubwolke Refrath).

Mehr lesen