ABUS-Ruhrbike-Festival wegen Corona-Pandemie abgesagt

Europameister Lukas Malezsewski beim Cross-Country-Rennen in Wetter an der Ruhr. Foto: Veranstalter

Wetter an der Ruhr – Aufgrund der Corona-Pandemie musste nun das ABUS-Ruhrbike-Festival 2020 am 19. und 20. September abgesagt werden. Neben dem Finale des 3-Nationen-Cups, der in der UCI-Kategorie C2 ausgeschrieben war, sollte das Event in Wetter an der Ruhr auch Schauplatz des Finales der Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften im Mountainbike sein.

„Leider ließen auch die Lockerungen der Bundesregierung im Umgang mit der Corona-Krise keinerlei Planungssicherheit für das Festival erkennen, sodass die Absage der Veranstaltung nicht vermieden werden konnte. Sponsoren und Partner befürworten die Entscheidung und haben schon jetzt signalisiert den Mountainbikesport an der Ruhr weiterhin zu unterstützen“, erklärten die Organisatoren mit Nils Schäfer vom Mountainbike Club Bochum e.V. an der Spitze. Mehr lesen

GCA-Liga: NRW-Sportler vorm Finale mit guter Ausgangslage

Frankfurt – Am Samstag findet mit dem fünften Rennen das Finale der „GCA Liga powered bei Müller – Die lila Logistik“ auf der Online-Plattform Zwift statt. Einige NRW-Sportler und -Teams haben Chancen auf ein gutes Gesamtergebnis.

In der Mannschaftswertung steht das Team Sportforum sogar vor dem Gesamterfolg. Vor dem Abschlussrennen hat es 94 Punkte auf dem Konto und damit 27 Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Team Leopard Pro Cycling. Für den Sieg in der Tagesteamwertung gibt es 30 Punkte. Das Team SKS Sauerland liegt derzeit auf dem fünften Rang und auf den dritten Podestplatz fehlen dem Continental-Team aktuell nur sechs Punkte. Ebenfalls in der Top Ten rangiert das Mini Team Düren C.T., es ist Siebter. Im Feld der 38 Mannschaften belegen die Junioren des ROSE Teams NRW mit zwölf Punkten aktuell Rang 19. Mehr lesen

Team SKS Sauerland NRW: Philipp Mundinger sichert sich Jahresvorrat von „Krombacher 0,0%“

Philipp Mundinger (li.) bei der Preisübergabe mit Heiko Volkert (re.) und Jörg Scherf vom Team SKS Sauerland NRW. Foto: SKS Sauerland NRW

Eslohe – Philipp Mundinger hat sich bei der Kilometer-Aktion des Teams SKS Sauerland NRW den Jahresvorrat von Teampartner „Krombacher 0,0%“ gesichert. Er war der beste Fahrer der „Strava“-Gruppe „Team SKS Sauerland & Friends“ und legte in der Woche vom 4. bis 10. Mai nicht weniger als 1200 Kilometer zurück.

Der 19-Jährige aus Herscheid im Sauerland spulte täglich Touren zwischen 50 und 170 Kilometern ab. Insgesamt absolvierte der Schüler ein Dutzend Fahrten. Belohnung für die vielen Stunden im Rennsattel ist ein Jahresvorrat des alkoholfreien Bieres. Mehr lesen

15. Sparkassen Münsterland Giro abgesagt und auf 2021 verschoben

Münster – Der 15. Sparkassen Münsterland Giro wird in diesem Jahr nicht stattfinden und auf den 3. Oktober 2021 verschoben. Die Gesundheit aller Beteiligten hätte Vorrang, heißt es von der Veranstaltergemeinschaft mit der Stadt Münster, den vier münsterländischen Landkreisen und dem Bürgermeister aus Enschede. Auch Sponsoren, Partner und Freunde des Radsportklassikers befürworten die Entscheidung, zumal sich auch keinerlei Planungssicherheit für dieses Event abzeichnet. Mehr lesen

5 Fragen an: Holger Sievers

Duisburg – Der Corona-Virus beherrscht seit Wochen das tägliche Leben. Privat, beruflich und auch sportlich ist vieles eingeschränkt. Das Training ist für Radsportler zwar möglich, ans Rennen fahren ist vorerst aber nicht zu denken. Wir haben die Trainer und Teamleiter des Radsportverbandes NRW zu der Situation befragt. Unsere kleine Interview-Reihe setzen wir fort mit Holger Sievers, Talentscout & Landestrainer U15. Mehr lesen

NRW beschließt weitreichende Lockerungen in der Corona-Krise – Update

Düsseldorf – Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben sich gestern auf eine Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verständigt und das hat auch Auswirkungen auf den Sport. Allerdings werden Details von den Bundesländern festgelegt. Weitreichende Lockerungen gibt es in Nordrhein-Westfalen – auch was den vereinsbasierten Sport angeht. Ministerpräsident Armin Laschet stellte den „Nordrhein-Westfalen-Plan“ nach den Beratungen mit der Bundesregierung und den anderen Ländern in Düsseldorf vor. Der Plan soll  „unter dem Vorbehalt der Entwicklung des Infektionsgeschehens“ umgesetzt werden. Mehr lesen

Team SKS Sauerland NRW verschenkt in seiner „Strava“-Gruppe Jahresvorrat „Krombacher 0,0%“

Christian Münstermann vom Team SKS Sauerland NRW. Foto: Robert Möller

Eslohe – Das Team SKS Sauerland NRW hat sich für seine Fans eine besondere Aktion ausgedacht. Auf die Mitglieder der „Team SKS Sauerland NRW & Friends“-Gruppe auf der Online-Plattform Strava, denn für den Wochenbesten vom 4. bis 10. Mai 2020 gibt es einen Jahresvorrat (120 Liter) des alkoholfreien Bieres geschenkt.

Die „Strava“-Gruppe besteht seit rund einem Monat und hat mittlerweile über 200 Mitglieder. Sie ist offen für alle Freunde, Fans und Fahrer des Teams SKS Sauerland NRW. Vom Hobbyfahrer bis zum Lizenzsportler sind alle willkommen. Mehr lesen

Straßen-DM im Sauerland auf 2022 verschoben

Das Sauerland freut sich schon auf die Straßen-DM. Foto: Robert Möller

Eslohe – Die Deutschen Straßenmeisterschaften im Sauerland werden auf das Jahr 2022 verschoben. Grund dafür sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die dazu geführt haben, dass die Titelkämpfe in diesem Jahr nicht in Stuttgart stattfinden können. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat gemeinsam mit beiden DM-Veranstaltern entschieden, die Straßenmeisterschaft auf 2021 zu verlegen.

Aufgrund der besonderen Umstände haben sich die Veranstalter um Michael Beckmann, Heiko Volkert und Jörg Scherf dazu bereiterklärt die DM im Sauerland in diesem Falle ins Jahr 2022 zu verlegen. „Aufgrund der Absage aller Großveranstaltungen haben wir natürlich Verständnis für die Bitte. Im Sinne des Radports mussten wir nicht lange überlegen und tragen das selbstverständlich mit. Wenn wir dann in 2021 in Suttgart für unsere Tourismusregion werden können, hilft uns das in der aktuellen Situation sicher auch“, so Scherf, Volkert und Beckmann. Mehr lesen

5 Fragen an: Markus Schulte-Lünzum

Duisburg – Der Corona-Virus beherrscht seit Wochen das tägliche Leben. Privat, beruflich und auch sportlich ist vieles eingeschränkt. Das Training ist für Radsportler zwar möglich, ans Rennen fahren ist vorerst aber nicht zu denken. Wir haben die Trainer und Teamleiter des Radsportverbandes NRW zu der Situation befragt. Unsere kleine Interview-Reihe setzen wir fort mit Markus Schulte-Lünzum, Landestrainer MTB. Mehr lesen

Leinau verteidigt dritten Gesamtrang bei GCA-Liga

Louis Leinau an der Hirschberger Wand. Foto: Robert Möller

Eslohe – Mit einem guten 13. Platz hat Louis Leinau vom Team SKS Sauerland NRW seinen dritten Platz im der Gesamtwertung der „GCA Liga powered bei Müller – Die lila Logistik“ des Bund Deutscher Radfahrers (BDR) und der German Cycling Academy (GCA) gefestigt. Knapp 400 Männer und 92 Frauen waren am vergangenen Wochenende zum zweiten Rennen der virtuellen Rennserie auf der Online-Plattform „Zwift“ am Start. Mehr lesen