Doppelsieg für Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY bei den NRW-Meisterschaften

Joann Leinau und Lars Kulbe waren bei der NRW-Meisterschaft erfolgreich. Foto: Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Ahlen – Mit einem Doppelsieg im westfälischen Ahlen endete die „Englische Woche“ für die Rennfahrer des Teams Sauerland NRW p/b SKS GERMANY. Höhepunkt der letzten Tage war neben den internationalen Aufgaben die NRW-Meisterschaft über 104 Kilometer in Ahlen. Auf dem hügeligen und windigen Kurs gehörten die Sauerländer zu den bestimmenden Teams und kontrollierte das Rennen von Beginn an. Als alles auf einem Massensprint hindeutete, setzte der Hüstener Joann Leinau am letzten Hügel die entscheidende Attacke und rettete einen kleinen Vorsprung ins Ziel. Komplettiert wurde der Erfolg Leinaus in der Elite-Klasse durch den Titel von Youngster Lars Kulbe in der U23-Kategorie. Mehr lesen

Landesverbandsmeisterschaft am Wochenende in Ahlen-Dolberg

Ahlen – Am kommenden Sonntag, den 5. Mai, finden die nordrhein-westfälischen Landesverbandsmeisterschaften auf der Straße statt. Zum zweiten Mal ist Ahlen-Dolberg Ausrichter der Titelkämpfe, die im Rahmen des 23. Lambert-Gombert-Gedächtnisrennen ausgefahren werden.

Organisiert wird die LVM von den Radsportfreunden 67 Ahlen. Der Kurs, auf dem sich die Radsportler messen werden, hat eine Länge von 4,5 Kilometer und hat so einiges zu bieten: Von einer breiten Start- und Zielgeraden, über eine Steigung mit einer Bergwertung bis hin zu schmalen Wirtschaftswegen, die den Flair eines Klassikers haben. Mehr lesen

Anmeldung zur Schulsportmeisterschaft geöffnet

In NRW werden die Schulsportmeister gesucht. Foto: Radsportverband NRW

Duisburg – Die Anmeldeportale für die Schulsportmeisterschaft 2019 im Mountainbike sind freigeschaltet. Die Wettbewerbe finden am Samstag, den 15. Juni 2019, im Landschaftspark Hoheward, zwischen den Städten Herten und Recklinghausen gelegen, statt.

Auf dem Programm stehen ein Geschicklichkeitswettbewerb und Rundstreckenrennen. Im Geschicklichkeitswettbewerb muss in Hindernisparcours mit einem Minimum an Fehlern durchfahren werden. Jeder Fehler führt zu einer Zeitstrafe beim Rundstreckenrennen für den Schüler beziehungsweise die Schülerin. Mehr lesen

U17 und U19 überzeugt bei Bundessichtung in Frankfurt/Oder

Das NRW-Team in Frankfurt/Oder. Foto: Radsportverband NRW

Frankfurt/Oder – Am vergangenen Wochenende waren 16 Sportlerinnen und Sportler des nordrhein-westfälischen Landeskaders der U17 und U19 bei der Bahnbundessichtung in Frankfurt/Oder in der Oderlandhalle am Start. Bei allen Ausdauerdisziplinen fuhren sie auf die vorderen Plätze und behaupteten ein vorderes Ranking im Bundesgebiet.

Finja Smekal siegte in der Einerverfolgung der Juniorinnen, Lea Lin Teutenberg gewann mit ihrer Partnerin Lena Reißner aus Gera das Madison der Damen U23. Ihr Bruder Tim Torn Teutenberg sicherte sich den Sieg im Ausscheidungsfahren der Junioren. „Besonders haben wir uns über den Sieg in der Mannschaftsverfolgung der U17 gefreut“, so Nachwuchstrainer Torsten Schmidt. Ben Jochum, Torge Schmidt, Florian Dreis und Nico Smekal setzten sich vor dem LV Berlin und dem LV Thüringen durch. Mehr lesen

RMCD 2019 macht auch in NRW Station

Frankfurt – Herausfordernde Tagestouren auf der Straße über mehr als 200 Kilometer kennzeichnen die Königsklasse des Breitensports im Bund Deutscher Radfahrer, den BDR Radmarathon-Cup Deutschland. Am 1. Mai startet der RMCD in seine 30. Saison. Zwei Marathon-Touren finden auch in Nordrhein-Westfalen statt: Das Münsterländer Doppel-St. Christophorus-Rundfahrt am 4. Mai und die 25. Internationale 16 Talsperren Rundfahrt am 31. August. Mehr lesen

1. Erster-Schritt-Cup für den jüngsten Radsportnachwuchs

Duisburg – Der Radsportverband Nordrhein-Westfalen hat für die Saison 2019 für den jüngsten Radsportnachwuchs den „Erster-Schritt-Cup“ ins Leben gerufen, der in seiner Premierensaison aus vier Stationen bestehen wird. Startberechtigt sind Kinder der Jahrgänge 2007-2010 beziehungsweise 2011-2014.

Alle Räder – ob Rennrad, Mountainbike oder das Fahrrad für den Weg zur Schule – sind zugelassen. Ein Helm ist obligatorisch. Die Streckenlänge beträgt zwischen vier und sechs Kilometern. Mehr lesen

„Aktion 1,50 Meter Abstand“ für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

V. li.: Stefan Schneider, Helmut Elfgen und Alexander Donike bei der Präsentation der „Aktion Abstand“. Foto: Radsportverband NRW

Duisburg/Köln – Es vergeht fast kein Tag, an dem man in den Nachrichten nicht von einem Unfall mit einem Radfahrer hört. Viele der Unglücke ereignen sich durch mangelnden Abstand der Autofahrer zum Radfahrer. Darauf möchte der Radsportverband Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit seinen Vereinen aufmerksam machen und hat nun die „Aktion 1,50 Meter Abstand“ ins Leben gerufen.

Um die Autofahrer auf dieses Sicherheitsproblem hinzuweisen, hat der Radsportverband NRW Warnwesten entworfen, auf denen das Logo zur Aktion gedruckt ist. Autofahrer sollen dadurch daran erinnert werden, mit mindestens 1,50 Metern genügend Abstand beim Überholen zu halten und mittelfristig soll das Abstandhalten auch in den Köpfen aller verankert werden. Radfahrer haben schließlich keinen Airbag oder Überrollbügel und sind oftmals im Straßenverkehr gefährdet. Mehr lesen

Strecke von Rund um Köln 2019 vorgestellt

Köln – Die Strecken für Rund um Köln und den Škoda Velodom stehen. Mit ein paar kleinen Anpassungen werden die drei Runden für die 103. Austragung des Radklassikers am Rhein zum 2. Juni noch attraktiver. „In der Summe halten wir aber am bewährten Programm fest. Die Achterbahn durch das Bergische Land – das ist die DNA von Rund um Köln“, so Alexander Donike, Organisationschef und Rennleiter. Mehr lesen

Sauerland NRW p/b SKS GERMANY: Toupalik 13. bei „Arno Wallard Memorial“

Eslohe – Beim ersten Lauf zum diesjährigen Holland Cup fuhr das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY knapp an den Weltranglistenpunkten vorbei. Trotzdem zeigte sich die Nachwuchsmannschaft um die Leinau-Zwillinge aus Hüsten zufrieden mit dem Auftritt beim „Arno Wallard Memorial“-Rennen in der Nähe von Utrecht. Bestplatzierter Sauerländer wurde unter 180 Startern Adam Toupalik auf Platz 13. Alle anderen heimischen Fahrer beendeten das Rennen zeitgleich mit dem Sieger Alexander Richardson (Canyon dhb p/b Bloor Homes). Der niederländische Klassiker über 184 Kilometer war geprägt vom Wind und engen kurvigen Straßen. Im nervösen Rennen wurde ein Schnitt von rund 45 km/h gefahren. Mehr lesen

NRW-Schülercup zu Gast beim 40. Spurt in den Mai

Büttgen – Erneut ist in diesem Jahr der ARAG Schüler CUP NRW ein Teil des traditionellen Bahnrennens „Spurt in den Mai“ im RadSportDorf Büttgen. Damit bietet der Verein VfR Büttgen allen Nachwuchssportlern eine optimale Bühne sich neben den „Assen“ aus der Eliteklasse vor dem Publikum im Holzoval des Sportforums Kaarst-Büttgen zu präsentieren.

Verändert wurde in diesem Jahr der Zeitplan für den Schülercup und der letzte Wettbewerb des Omniums findet bereits zu Beginn des Hauptprogramms statt. Somit können die jungen Nachwuchstalente auswählen ob sie entweder früher abreisen, um ausreichend Regeneration für das Straßenrennen am kommenden Tag zu bekommen, oder ob sie die spannenden Rennen der Elite bis zum Ende miterleben möchten. Mehr lesen