GCA-Bundesliga: Carstensen und Team Sportforum wieder vorne

Die Sieger des zweiten Rennens der GCA-Liga sind die gleichen wie beim ersten: Lucas Carstensen vom Team Bike Aid siegte im Sprint vor Johannes Herrmann (RU Wangen) und Christopher Hatz (Hrinkow Advarics Cycleang). Volker Bolte (Team Sportforum) war auf Rang acht der Beste aus NRW und gewann mit seiner Mannschaft erneut die Teamwertung. Zwölfter wurde Louis Leinau vom Team SKS Sauerland NRW, der vor einer Woche beim ersten Lauf auf Rang drei sprintete. Mehr lesen

5 Fragen an: Wolfgang Oschwald

Der Corona-Virus beherrscht seit Wochen das tägliche Leben. Privat, beruflich und auch sportlich ist alles eingeschränkt. Das Training ist für Radsportler zwar möglich, an’s Rennen fahren ist vorerst aber nicht zu denken. Wir haben die Trainer und Teamleiter des Radsportverbandes NRW zu der Situation befragt. Unsere kleine Interview-Reihe beginnen wir mit Wolfgang Oschwald, Sportlicher Leiter des Team Sauerland. Mehr lesen

Belgien – Flandern sagt regionale Veranstaltungen ab

Aufgrund der zahlreichen Auslandsstartgenehmigungen weisen wir auf eine Mitteilung von „Cycling Vlaanderen“ hin. Mit sofortiger Wirkung sind alle „regionalen“ Events abgesagt. Am 12.03.2020 abends wird entschieden, ob dies auch auf alle „nationalen“ Rennen ausgeweitet wird.

Offizielle Informationen zum aktuellen Stand finden Sie unter https://cycling.vlaanderen/corona. Mehr lesen

Team SKS Sauerland NRW mit guten Resultaten auf Rhodos

Per Christian Münstermann Per Christian Münstermann mit Teamkollege Julian Braun. Foto: Stefan Rachow

Rhodos – Nachdem Per Christian Münstermann bereits beim GP Rhodos mit seinem neunten Platz ein erstes Ausrufezeichen setzen konnte, glänzte der Sauerländer Youngster auch bei der Tour of Rhodes auf der gleichnamigen griechischen Insel. Nach drei bergigen Etappen belegte er in der Rundfahrt einen guten 13. Platz in der Gesamtwertung. Nur 26 Sekunden fehlten ihm auf den Sieger Søren Waerenskjold aus Norwegen. Mehr lesen

RV Blitz Spich und Team Kern-Haus vorgestellt

Das Team Kern-Haus mit dem deutschen Stehermeister Christoph Schweizer (2. v. re.). Foto: Holger Radsportfotos

Spich – Am vergangenen Freitag hat sich der RV Blitz und sein Team Kern-Haus im Bürgerhaus Spich der Öffentlichkeit und Presse vorgestellt. Der Traditionsverein, der seit nunmehr 112 Jahren erfolgreich den Radsport in der Region repräsentiert, ist im Radrennsport in allen Alters- und Leistungsklassen vertreten. Aber nicht nur diese Tradition wird weitergeführt, seit einigen Jahren ist auch ein starkes, innovatives Eliteteam Teil des Vereins – das Team Kern-Haus. Mehr lesen

Athletikwettkampf 2020 – Gelungene Generalprobe für MTB-SportlerInnen

Büttgen – Etwa 90 Nachwuchssportler der Altersklassen U11 bis U17 stellten bei der elften Austragung des NRW-Athletikwettkampfes ihre allgemeinen athletischen Fähigkeiten unter Beweis.

Erstmals wurde in diesem Jahr der Übungskatalog des BDR aus dem Disziplinbereich MTB übernommen und die Überprüfung gemeinsam für alle Sportler/Innen der Rennsportdisziplinen angeboten. Während die Sportler aus dem Bereich Bahn/Straße am Samstag bereits erste Punkte für den ARAG-Schüler-Cup (Straße/Bahn) sammeln konnten, nutzten die Mountainbiker den Wettkampf als letzte Standortbestimmung vor dem ersten Wettbewerb der BDR-Nachwuchssichtung, die am kommenden Wochenende in Laichingen anstehende Athletiküberprüfung. Mehr lesen

Teamvorstellung d.velop ladies 2020

Die Radsportfreunde Borken stellten am vergangenen Freitag vor etlichen geladenen Gästen, Sponsoren, Freunden und Fans im Hause vom Hauptsponsor d.velop in Gescher das aktuelle Ladies-Team vor. Neben 7 bewährten Fahrerinnen wurden auch 3 neue Fahrerinnen im Team begrüßt.
Dabei auch die amtierende deutsche Meisterin der Juniorinnen Friederike Stern. Sie fährt ihre erste Saison bei den Elite-Frauen. Hannah Streicher und Nathalie Verschelden komplettieren das neue Trio.
Es fehlten entschuldigt Lena Reißner, sie wurde noch kurzfristig für die nächste Woche in Berlin stattfindende Bahnrad-WM vom Bund Deutscher Radfahrer nachnominiert. Die Zweite, Tatjana Paller musste krankheitsbedingt leider passen.
Die Ziele für die neue Saison sind klar definiert, man will wieder, wie in 2019, die Nachwuchswertung der Radbundesliga gewinnen und in der Teamwertung wieder in die Top 3 zurück. Dazu wieder viele Rennen in Belgien bestreiten. Mehr lesen

Alpecin OWL-Nachwuchs-Cup in Oerlinghausen gestartet

Oerlinghausen – Am vergangenen Sonntag ist der Alpecin OWL-Nachwuchs-Cup gestartet. Beim ersten Rennen in Oerlinghausen waren trotz des schlechten Wetters mehr als 20 Starterinnen und Starter in den verschiedenen Nachwuchs-Altersklassen dabei. „Eine sehr erfreuliche Beteiligung“, bilanzierte Detlef Wittenbreder, Vorsitzender des Radsportbezirkes OWL.

In diesem Jahr findet die Serie von Trainingsrennen zum siebten Mal statt. Sechs Vereine aus OWL werden sieben Rennen für die jüngsten Rennsportler organisieren. Nach dem Auftakt in Oerlinghausen ist am kommenden Sonntag, den 1. März, Gütersloh die nächste Station. Weitere Rennen finden bis Ende März in Herford, Paderborn, Augustdorf, Bielefeld und Bad Salzuflen statt. Mehr lesen

Stefan Kaiser neu im Trainerteam MTB

Duisburg – Über den Jahreswechsel hat der Radsportverband NRW das Trainerteam im Mountainbike neu aufgestellt. Die Umgestaltung im MTB Trainerteam war notwendig geworden, nachdem Florian Kuhlmann beruflich an eine Sportschule NRW gewechselt ist.

Neben Markus Schulte-Lünzum, der seinen Focus auf die Entwicklung der Sportler/Innen im U15/U17-Bereich legen wird, gehört nun Stefan Kaiser ebenfalls dem NRW Trainerteam an. Der Vater von drei Kindern, die bereits im NRW-MTB Sport groß geworden sind, bringt so einerseits seine Erfahrungen mit den Strukturen in NRW und andererseits sein Faible für den Leistungssport mit in die neue Tätigkeit ein. Als „frisch“ ausgebildeter A-Trainer kümmert sich Stefan Kaiser vor allem um die Betreuung des MTB-Landeskader im Altersbereich U19/U23. Mehr lesen

Straßen-DM 2021 im Sauerland

Winterberg – Die Deutsche Straßenmeisterschaft der Elite findet 2021 im Sauerland statt. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und die Ausrichter der Titelkämpfe werden heute eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

Die Winterberger Tourismus GmbH und die SVL Sports GmbH zeichnen sich für die Meisterschaft im kommenden Jahr verantwortlich. Als Zielort wurde die Stadt Winterberg gewählt, wo auch die seit 2017 durchgeführte Sauerland-Rundfahrt endet. Der Startort des Männerrennens ist Arnsberg, über die Schauplätze der Zeitfahren und der Startort des Frauenrennens steht man mit verschiedenen Gemeinden im Sauerland in Verhandlung. Mehr lesen