NRW Marathon Challenge startet in Herne in die Saison 2019

Duisburg – Am 27. April ist der Gysenberg Herne wieder Treffpunkt von Radtouren- und Marathonfahrern. Die RSG Herne lädt zur Gysenbergtour über 42, 74, 111 und 151 Kilometer sowie zum 22. Radmarathon NRW über 210 Kilometer und in der XXL-Variante über 252 Kilometer ein. Damit startet die NRW Marathon Challenge in die Saison 2019. Insgesamt stehen zehn Veranstaltungen im Kalender.

Der Start zum Marathon in Herne ist zwischen 7:30 und 8:30 Uhr möglich. Unterwegs gibt es bis zu sieben Kontroll- und Verpflegungsstellen sowie eine warme Mahlzeit an der Kontrollstelle in Havixbeck. Die Marathonstrecken führen durch das Münsterland von Herne bis Havixbeck und zurück. Die Strecke mit nur einigen Kanal- und Autobahnbrücken geht über insgesamt nur 700 Höhenmeter. Die XXL-Schleife zweigt in Havixbeck ab und führt mit leicht welligem Profil über Billerbeck, Laer und Hohenholte zurück nach Havixbeck und hat ein paar zusätzliche Höhenmeter. Für jeden Finisher der Marathonstrecken gibt es als Ehrengabe ein Weizenbierglas im RSG-Design. Mehr lesen

Sauerland NRW p/b SKS GERMANY fünfmal in Top Ten

Neuzugang Adam Toupalik (re.) auf Platz drei beim Rennen in Kyo. Foto: privat

Eslohe – Bei insgesamt fünf Rennen standen die Fahrer des Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY am vergangenen Wochenende am Start. In jedem der Rennen in Steinfurt, Emsdetten, Überherrn und zwei Wettkämpfen in der Tschechischen Republik schafften es die Sauerländer in die Top Ten.

Für den größten Erfolg sorgte fast Jon Knolle in Emsdetten. Rennbestimmend fuhr er über weite Teile des 85 Kilometer langen Rundstreckenrennens in einer siebenköpfigen Spitzengruppe und setzte im Finale zum Solosieg an. Unglücklicherweise wurde er circa 100 Meter vor dem Ziel von seinen Fluchtkollegen eingefangen und wurde dann nur Siebter. Den Sprint des Hauptfeldes gewann Teamkollege Michel Giesselmann und schaffte es so auf den achten Platz. Mehr lesen

Anmeldung zur NRW Marathon Challenge geöffnet

Duisburg – Die Anmeldung zum Serienfahrer der NRW Marathon Challenge 2019 ist geöffnet. Die Breitensportserie, die in diesem Jahr aus zehn Radtourenfahrten mit einer Länge über 200 Kilometern besteht, bietet wieder eine Reihe ausgewählter Marathon-Veranstaltungen in ganz NRW.

Die erfolgreiche Teilnahme an der Serie wird mit einer besonderen Auszeichnung gewürdigt: Um das begehrte Serientrikot zu erhalten, muss die Anmeldung als Serienfahrer bis spätestens 1. Juni 2019 erfolgen. Mehr lesen

Bundeshauptversammlung: Positive Entwicklung und besseres Image

Die Delegierten des Radsportverbandes NRW in Frankfurt. Foto: privat

Frankfurt – Am Stammsitz des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in Frankfurt trafen sich die Delegierten aus 17 Landesverbänden zur turnusmäßigen Bundeshauptversammlung, um über Anträge zu Sport und Verwaltung zu beschließen, Neuwahlen abzuhalten und die Meisterschaften für 2021 zu vergeben. Vor Ort waren auch Abgesandte des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen e.V. Aus dem Präsidium waren vertreten: Präsident Thomas Peveling, Herrmann Schiffer (Vizepräsident Olympische Sportarten), Dr. Swen Döring (Vizepräsident Sportbetrieb), Helmut Elfgen (Vizepräsident Freizeitsport) und der ehemalige Präsident Bernd Potthoff. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY holt mit Toupalik internationalen Fahrer ins Team

Arnsberg – Eine Neuverpflichtung sorgte in den letzten Tagen für Verwunderung in der Szene. Ab 1. April wurde mit Adam Toupalik plötzlich ein neuer prominenter tschechischer Nationalfahrer auf der Sauerländer Liste des Weltverbands geführt.

„Es gab eine lose Anfrage einer belgischen Fahreragentur, mit dem wir geschäftlich zusammenarbeiten. Adam hatte lange Hoffnung auf einen Platz im hochklassigen Team um den Crossweltmeister Mathieu van der Poel, wurde dann aber doch nicht berücksichtigt“, so die kurze Erklärung von Jörg Scherf. „Nach einigen Telefonaten stellte sich heraus, dass wir ein gutes Rennprogramm für ihn haben und wir zusammen passen könnten. Adam hat im letzten Jahr bewiesen was er auf der Straße kann und menschlich scheint er auch kompatibel zu sein“, liefert Wolfgang Oschwald eine weitere Erklärung. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY holt ersten Erfolg zum Bundesliga-Auftakt

Jonas Härtig vor Louis Leinau an einem der Anstiege bei Rund um Düren. Foto: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Kreuzau – Beim Auftakt der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ im Rahmen von Rund um Düren hat der schnelle Per Christian Münstermann vom Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY einen starken 6. Platz belegt. Mit Lars Kulbe und Adam Toupalik brachten die Sauerländer auf den Plätzen zwölf und 13 gleich drei Rennfahrer in die Top 15.

In der für die Qualifikation zur Deutschland-Tour wichtigen Mannschaftswertung rangiert das Team jetzt auf Platz vier und befindet sich in Schlagdistanz zur Spitze. Mehr lesen

Jägeler und Brenner siegen bei Rad-Bundesliga in Düren

Kreuzau – Das Team P&S Metalltechnik feierte beim ersten Wertungsrennen der Männer in der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ in der neuen Saison einen Doppelsieg. Beim Eifelklassiker Rund um Düren gewann Robert Jägeler nach 152 Kilometern den Spurt einer 45 Fahrer starken Kopfgruppe vor seinem Teamkollegen John Mandysch und Mika Heming (Dauner Akkon Cycling). Bester nordrhein-westfälischer Rennfahrer war Per Christian Münstermann (Sauerland NRW p/b SKS Germany) auf Rang sechs. Mehr lesen

Rad-Bundesliga macht bei Rund um Düren Station

Düren – Am kommenden Sonntag, den 7. April, ist Nordrhein-Westfalen Gastgeber des Auftakts der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ der Männer. Auf dem Programm steht der Klassiker Rund um Düren. Neben den Elite Männern fahren dort auch die Junioren, die bereits ihren zweiten Lauf bestreiten, um wertvolle Punkte in der wichtigsten nationalen Rennserie.

25 Mannschaften haben in der Eliteklasse der Männer für die Bundesliga 2019 gemeldet. Die Top-Teams aus dem Jahr 2018 sind weiterhin dabei und werden auch wieder die Rennen bestimmen. Vorne mitmischen will auch das nordrhein-westfälische Team Sauerland NRW p/b SKS Germany. Mehr lesen

Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup 2019 mit steigender Beteiligung

Am Samstag hat das vierte und abschließende Rennen im Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup beim Sprintax Bielefeld stattgefunden. Nachdem bei den drei vorherigen Rennen in Gütersloh, Paderborn und Herford typisches Winterwetter herrschte, wurden heute alle von der Sonne verwöhnt. „Wir freuen uns über die sehr erfreuliche und steigende Beteiligung in alle Rennen. So macht die Saisoneröffnung für die Jugend in OWL Spaß“, so die Veranstalter. Mehr lesen

Peveling neuer Präsident des Radsportverbandes NRW

Thomas Peveling (re.) löste Bernd Potthoff als Präsidenten des Radsportverbandes NRW ab. Foto: Radsportverband Nordrhein-Westfalen

Duisburg – Am heutigen Sonntag haben die Delegierten bei der Mitgliederversammlung des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen im Steinhof Duisburg Thomas Peveling (SG Radschläger Düsseldorf) zum neuen Präsidenten gewählt. Bernd Potthoff hatte sich nach zweijähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl gestellt.

Aber nicht nur auf dem Posten des Präsidenten gibt es neue Gesichter. Neu gewählt wurden auch Volker Maas (RG Haldern) als Vize-Präsident Finanzen, Michael Zahlten (Radsportfreunde Münster) als Vize-Präsident für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Hermann Schiffer (RC Staubwolke Quadrath) als Vize-Präsident Sportbetrieb Olympische Sportarten, Günter Rosenfeld (RG Haldern) als Vize-Präsident Vereins- und Verbandsentwicklung sowie Helmut Elfgen (RSG Ford Köln) als Vize-Präsident Freizeitsport. Im Amt bestätigt wurden Dr. Jens Hinder (RSV Gütersloh) als Vize-Präsident Nachwuchs-/SpitzensportDr. Sven Döring (SG Suderwich) als Vize-Präsident Sportbetrieb Nicht-Olympische Sportarten, Simone Schlösser (RV Adler Neuwerk) als Vize-Präsidentin Jugendsport und Jugendbildung. Mehr lesen