Team SKS Sauerland NRW startet bei Sibiu Tour

Eslohe – Das Team SKS Sauerland NRW startet heute bei der Sibiu Tour in Rumänien neu in die Saison 2020. Ursprünglich war die Rundfahrt als Feinschliff zur U23-DM am 2. August in Luxemburg geplant, weshalb die Sportliche Leitung ausschließlich sechs U23-Fahrer aus NRW nominiert hatte. Unglücklicherweise wurde die DM abgesagt.

Sportlich gesehen ist man im Team SKS Sauerland NRW aber trotzdem zuversichtlich, gute Ergebnisse im Weltklassefeld der Sibiu Tour einfahren zu können. Die Strecke sieht auf dem Papier sehr bergig aus und man ist gespannt, wie sich das junge Team in Siebenbürgen schlägt. „Der Veranstalter macht einen sehr professionellen Eindruck und nimmt auch das Covid-19-Thema ernst. Wir sind fast täglich über die aktuellen Zahlen informiert. Diese sind in der der Region scheinbar stabil und niedrig“, so Team-Trainer Wolfgang Oschwald. Mehr lesen

Team SKS Sauerland NRW absolviert erstes gemeinsames Trainingslager seit Corona-Lockdown

Das Team SKS Sauerland NRW beim gemeinsamen Training im Sauerland. Foto: Jörg Scherf

Eslohe – Am vergangenen Wochenende hat sich das komplette Team SKS Sauerland NRW zum Trainingslager in der Heimat getroffen.

„Nach langer Zwangspause tat es allen Sportlern gut ein gemeinsames Wochenende zu verbringen“, berichtet Teamtrainer Wolfgang Oschwald und sagte weiter: „Unterm Strich gab es keine negativen Formüberraschungen und die Stimmung war gut. Wir sind auf den Strecken der Sauerlandrundfahrt und der letztjährigen Berg-DM der U19 in Wenholthausen gefahren. Einstieg zum Camp war ein Bergzeitfahren an der Hellefelder Höhe am Freitag. Die Anstiege rund um Meschede waren relativ schonungslos, jeder Fahrer musste zeigen was er drauf hat. Das Niveau war hoch. Das zeigen einige Segmente auf Strava und die internen Daten, welche die Jungs eingefahren haben.“ Mehr lesen

Radsportverband NRW bildet neue Kommissäre aus

Gelsenkirchen – Der Radsportverband NRW bildet neue Kommissäre aus. Die Ausbildung absolvieren können junge und jung gebliebene Menschen, die Interesse an Radrennen auf der Straße, der Bahn oder im Gelände haben und die Zukunft des Sports sichern wollen – denn ohne Jury kann es auch keine Radrennen geben.

Vorkenntnisse sind grundsätzlich für die erste Stufe der Kommissärs-Ausbildung nicht nötig, weswegen der Verband sowohl aktive als auch passive Radsport-Interessierte ansprechen möchte. Von Vorteil ist es aber natürlich, wenn man als Aktiver bereits Erfahrungen im Rennsport sammeln konnte, da es so einen noch besseren Blick von beiden Seiten – Sportler wie Kommissär – gibt. Mehr lesen

CoronaChrono mit über 120 Startern – Braun und Kröger siegen

Start beim CoronaChrono in NRW. Foto: privat

Elsdorf – Am gestrigen Samstag fand mit dem CoronaChrono in Elsdorf das erste Radrennen in Nordrhein-Westfalen seit dem Lockdown statt. Bei dem Einzelzeitfahren waren 124 Starter aus allen Klassen, mit Ausnahme der Masters, am Start. In den Elite-Klassen gab es Favoritensiege durch Julian Braun (SKS Sauerland-NRW) und Mieke Kröger (Hitec Products-Birk Sport).

Braun setzte sich auf der 9,8 Kilometer langen Strecke im „:terra nova“-Tagebaugebiet der Stadt Elsdorf in 11:41 Minuten Fahrzeit mit neun Sekunden Vorsprung vor Sven Redmann (Dauner-Akkon) sowie seinem Teamkollegen Jon Knolle, der 20 Sekunden Rückstand aufwies, durch. Kröger sicherte sich den Sieg noch deutlicher. Sie holte mit einer Zeit von 12:50 Minuten eine Minute Vorsprung auf Fiona Schröder (Rad-Treff Borchen) heraus. Finja Smekal (Drops) kam auf den dritten Rang mit 1:16 Minuten Rückstand. Mehr lesen

„GCA-Klassiker“: NRW-Sportler auch zum Abschluss erfolgreich

Frankfurt – Auch zum Abschluss der „GCA-Klassiker“ waren die Rennfahrerinnen und Rennfahrer aus Nordrhein-Westfalen erfolgreich. In der U15 gab es sogar einen Dreifacherfolg.

Jon Knolle (SKS Sauerland NRW), der das zweite „Klassiker“-Rennen für sich entschieden hatte, belegte dieses Mal beim Sieg von Christopher Hatz (Hrinkow Advarics Cycleang) den dritten Platz. Weitere Top-Ten-Platzierungen gab es durch Volker Bolte (Team Sportforum) auf Platz fünf, Alexander Weifenbach (Scuderia Südstadt), der Sechster wurde und Simon Schmidt (Team Sportforum) auf dem neunten Rang. Mehr lesen

Knolle holt Sieg bei „GCA Klassiker“ – Zwei weitere NRW-Erfolge

Frankfurt – Im zweiten Lauf der „GCA Klassiker“ auf der Online-Plattform „Zwift“ hat es wieder starke Ergebnisse der NRW-Sportler gegeben. Es gab auch drei Siege auf der „Cobbled Climbs“-Strecke zu feiern.

In der Elite sicherte sich Jon Knolle (SKS Sauerland NRW) den Sieg. Er setzte sich im Sprint durch. Teamkollege Michel Gießelmann verpasste als Vierter das Podest knapp. Volker Bolte wurde Fünfter und Luca Felix Happke (beide Team Sportforum) rundete das starke Ergebnis mit Rang zehn ab. Mehr lesen

„RuK Corona Race“ am Sonntag

Köln – Am Sonntag, dem 14. Juni, hätte unter normalen Umständen Rund um Köln stattgefunden. Doch aufgrund der Corona-Krise musste das Event abgesagt werden. Am Tag des eigentlichen Rennens, wird stattdessen ein virtuelles „RuK Corona Race“ ausgetragen.

„Mach mit und radel 70 oder 125 Kilometer – bei Dir vor der Haustür, mit Abstand und nach allen Regeln der Hygiene und der Straßenverkehrsordnung“, heißt es in einer Mitteilung der Rund um Köln-Organisatoren. „Gerne würden wir Dich und alle anderen dabei begleiten. Mache Bilder von Deiner Tour und den Highlights an der Strecke und lade diese in den Sozialen Medien hoch. Und wir fügen dann alles auf unserer Social Wall zu einem großen Ganzen – quasi einem virtuellem Rennen – zusammen. Das RuK Corona Race!“ Mehr lesen

NRW-Sportler holen beim ersten Lauf der „GCA Klassiker“ Siege und Platzierungen

Frankfurt – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat den „GCA Klassikern“ eine neue Rennserie auf der Online-Plattform „Zwift“ ins Leben gerufen, bei der es neben den Eliterennen für Männer und Frauen („Pros“) erstmals auch separate Wettbewerbe für den Radsportnachwuchs der Klassen U13 bis U19 („Kids“) sowie Jedermänner („Community“). Zum Auftakt am vergangenen Samstag gab es wieder starke Ergebnisse von Radsportlern aus NRW. Mehr lesen

RSV Metelen sammelt Spenden für Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Metelen – Der RSV Metelen e.V. ruft zu einer Spendenaktion auf. Mit der „RSV 24-Stunden-Spenden-Challenge“ vom 20. bis 21. Juni will der Verein für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. Geld für den guten Zweck sammeln.

Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder kann innerhalb von 24 Stunden so viele Kilometer auf dem Rad – egal ob Rennrad, Mountainbike, Tourenrad, etc. – fahren, wie er schafft und möchte. Die gefahrenen Kilometer kann jeder mit dem eigenen Euro-Faktor multiplizieren und dieser Betrag geht als Spende an die Kinderkrebshilfe Münster e.V. Auch Sponsoren sind erwünscht. So kann jeder Teilnehmer auch Geld von Verwandten, Freunden und Bekannten für seine Kilometer sammeln. Mehr lesen

GCA Liga: SKS Sauerland NRW freut sich über Rang acht mit Louis Leinau

Louis Leinau zusammen mit seinem Betreuer und Bruder Joann. Foto: privat

Eslohe – Beim Debüt der „GCA Liga powered by Müller – Die lila Logistik“ hat Louis Leinau vom Team SKS Sauerland NRW einen guten achten Platz. Im abschließenden Rennen der virtuellen Rad-Bundesliga am vergangenen Wochenende sprintete Leinau auf den 15. Platz. Tagesbester Sauerländer war hier Jon Knolle auf Platz 13. In der Mannschaftswertung landete das Team SKS Sauerland NRW auf dem vierten Platz. Mehr lesen