NRW Marathon Challenge: Herbern erstmals auch mit CTF

Herbern – Zu Fronleichnam, am kommenden Donnerstag, macht die NRW Marathon Challenge Station in beim SV Herbern, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Die Marathonstrecke führt über 204 kilometer und humane 700 Höhenmeter.

„Wir wollen unserem Anspruch, allen Starterinnen und Startern möglichst optimale Bedingungen anbieten, auch in diesem Jahr wieder gerecht werden“, so die Mitglieder des SV Herbern. „Neben den sehr sportlich ambitionierten Fahrern ist es uns eine Herzensangelegenheit auch Familien mit Kindern und Hobbyradlerinnen und -radler – gerade auch mit E-Bikes – für eine Tour an diesem Tag zu begeistern.“ Mehr lesen

2. Lauf BMX OWL-Cup und NRW-Meisterschaft BMX in Leopoldshöhe

Leopoldshöhe – Am vergangenen Samstag waren bei der BMX-Serie des OWL-Cup auf der BMX-Bahn des TuS Leopoldshöhe 130 große und kleine BMX-Fahrerinnen und -Fahrer im Einsatz. „Es ist toll, mitzuerleben, wie sich die kleine, aber mittlerweile auch sehr feine Rennserie des OWL-Cup sich etabliert hat“, so Volker Grevenhorst vom NRW Kompetenzteam BMX.

Der OWL-Cup der BMXer ist eine Mischung aus alten Hasen, die schon lange dabei sind, und Nachwuchs, die den Wettkampf nutzen, um zum ersten Mal Rennluft zu schnuppern und von denen, die schon Erfahrung haben, lernen wollen. „Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung, dem starken Wind zum Trotz, großartig organisiert von der BMX-Abteilung des TuS Leopoldshöhe“, sagte Grevenhorst. Mehr lesen

NRW Marathon Challenge beim 20. RSG Ford Köln Marathon

Köln – Am kommenden Sonntag, den 16. Juni, findet mit dem 20. RSG Ford Köln Marathon (Ville-Eifel-Giro), der nächste Lauf der NRW Marathon Challenge statt. Die längste Tour geht über 207 Kilometer und rund 1300 Höhenmeter. Der Start zum Marathon erfolgt auf dem Fußballplatz des CfB Ford Köln in Köln-Niehl zwischen 6:30 und 7:30 Uhr.

Aufgrund des Indemann Triathlon musste die Marathonstrecke kurzfristig leicht geändert werden und führt nun über 207 anstatt 204 Kilometer. Mehr lesen

Favoritensiege bei NRW Meisterschaften Zeitfahren

Jan Tschernoster gewann die LVM im Einzelzeitfahren. Foto: Heizomat rad-net.de

Köln – Am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen der 67. Cologne Classic die nordrhein-westfälischen Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren ausgetragen. Bei stürmischen Witterungsbedingungen setzten sich größtenteils die Favoriten durch.

Bei den Elite Männern sicherte sich Jan Tschernoster (Heizomat rad-net.de) den Titel. Er legte die 20 Kilometer in 25:23 Minuten zurück und war damit zwei Sekunden schneller als Jon Knolle (Sauerland-NRW), der den zweiten Platz belegte. Mit vier Sekunden Rückstand fuhr Janek Heming (RV Komet Delia 09 Köln) auf Rang drei. Für den 22-Jährigen war der Sieg ein gelungener Einstand nach seiner Unterarmverletzung. Mehr lesen

Europacup der Para-Cycler: Kräftemessen im Rheinland

Andrea Eskau ist Lokalmatadorin in Elsdorf. Foto: Oliver Kremer/sport.pixolli.com

Köln/Elsdorf – Hochkarätiges Kräftemessen im Rheinland auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in den Niederlanden: Im Rahmen der 67. Cologne Classics stehen am Pfingstwochenende auch wieder spannende Rennen von Handbikern, Tandems, Dreirädern oder Radsportlern mit Prothesen auf dem Programm. Athletinnen und Athleten mit Behinderung aus zahlreichen Nationen duellieren sich von Samstag bis Montag (8. bis 10. Juni 2019) beim Europacup in Köln und Elsdorf (Rhein-Erft-Kreis). Mehr lesen

Planckaert gewinnt die 103. Austragung von Rund um Köln vor Pfingsten

Baptiste Planckaert siegte vor Christoph Pfingsten. Foto: Hennes Roth/Veranstalter

Köln – Baptiste Planckaert feiert nach einem „Vollgasrennen“ den größten Erfolg seiner Karriere, Christoph Pfingsten ist nach 206,6 Kilometer so nah dran wie nie – zufrieden waren am Ende beide. «Das war ein hartes Rennen», so Planckaert. „Es war sehr schnell von Anfang an, es gab sehr viel Unruhe und nie Kontrolle über das Rennen“, bilanziert der 30-jährige Belgier. Schon im Jahr 2010 war der Profi vom Team Wallonie-Bruxelles in Köln und hatte nur gute Erinnerungen – jetzt dürften sie noch besser sein. Zumal er seinen Sieg gleich mit der Familie feiern kann. Frau Anke gehört mit den zwei kleinen Kindern zu den ersten Gratulanten im Zielbereich. „Sie hatten dieses Wochenende Zeit und wir hatten sonst keine Supporter hier, so war es natürlich perfekt.“ Mehr lesen

NRW Marathon Challenge bei „Greffener Frühlings RTF“

Greffen – Die 35. Rad-Touristik-Fahrt „Greffener Frühlings RTF“ ist am kommenden Sonntag, den 2. Juni, die nächste Station der NRW Marathon Challenge. 207 mittelschwere Kilometer, die teilweise durch den Teutoburger Wald führen, stehen auf dem Programm. Der Start zum Marathon erfolgt am Schulzentrum Sportgelände des FC-Greffen in Harsewinkel-Greffen zwischen 7:30 und 9 Uhr. Mehr lesen

Radsportzentrum in Köln: Albert-Richter-Bahn wird ausgebaut

Köln – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) freut sich über die Entscheidung und Zusage des Landes Nordrhein-Westfalen, die derzeit offene Albert-Richter-Radrennbahn in Köln zu einem ganzjährig nutzbaren Velodrom und Radsportzentrum auszubauen.

BDR-Präsident Rudolf Scharping: „Wir sind begeistert, dass heute diese Entscheidung vom Ministerium in Düsseldorf verkündet wurde. Dieses Velodrom in Köln wird uns sportlich ein großes Stück voranbringen. Nach der Oderlandhalle im Osten unserer Republik, steht uns dann auch im einwohnerstärksten Bundesland im Westen eine ganzjährig nutzbare Radsporthalle zur Verfügung, die internationalen Ansprüchen genügt.“ Mehr lesen

NRW-Nachwuchs mit guten Leistungen bei Ostthüringen Tour

Sina Temmen (Mitte) gewann den Prolog der Klasse Schülerinnen U15 und bekam das gelbe Führungstrikot von der Sportlichen Leiterin der Ostthüringen Tour, Heike Schramm (re.) überreicht. Foto: privat

Gera – Am vergangenen Wochenende fand die Ostthüringen Tour in und um Gera statt. Bei der bereits 17. Auflage der Rundfahrt, die neben der Berliner Kids-Tour und der Südpfalz-Tour eine Rundfahrt für Schüler der Leistungsklassen U11 und U13 sowie Schülerinnen U11, U13 und U15, ist, zeigten auch die Starter aus NRW starke Leistungen.

Insgesamt waren knapp 290 Sportlerinnen und Sportler aus 71 Radsportvereinen aus 14 Landesverbänden gemeldet. Das stärkste Teilnehmerfeld war mit über 120 Starten die Klasse U13 männlich. Aber auch in der U15-Mädchen-Klasse waren 60 Teilnehmerinnen gemeldet. NRW war in diesem Jahr mit zwölf Sportlerinnen und Sportlern in den verschiedenen Altersklassen vertreten. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY mit starken Ergebnissen in Japan

Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY in Japan. Foto: Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Tokio – Zufrieden stiegen Rennfahrer des Teams Sauerland NRW p/b SKS GERMANY am Montag in den Flieger von Tokio in die Heimat. Nach den acht Etappen bei der Tour of Japan (UCI 2.1) von Osaka nach Tokio und zahlreichen Top Platzierungen fehlte nur ein Etappensieg auf der erledigten Wunschliste.

Bereits in der ersten Rundfahrthälfte machten besonders Adam Toupalik und Per Christian Münstermann auf sich aufmerksam. Vor der Königsetappe am vergangenen Freitag machte man sich im Team sogar Hoffnungen auf das Führungstrikot der Rundfahrt. Mit nur zwei Sekunden Rückstand auf den bis dahin führenden Australier Benjamin Hill lag Toupalik auf Lauerposition. Mehr lesen