Geschäftsstelle über Ostern geschlossen

Duisburg – Auf Grund von Krankheit und Urlaub ist die Geschäftstelle des Radsportverband NRW vom 16. April bis voraussichtlich 01. Mai 2019 geschlossen. Jessica Willemsen ist für Jugendfragen noch bis zum 18. April erreichbar. Danach ist auch Sie bis zum 01. Mail im Urlaub.

Mehr lesen

2 neue Ehrenamtsmanager beim Radsportverband NRW

Duisburg – Im Rahmen der Ehrenamtinitiative des Landessportbundes NRW haben Simone Schlösser und Uwe Richert für den Radsportverband NRW an der Ausbildung zum Ehrenamtsmanager erfolgreich teilgenommen. An zwei Wochenenden wurde im Kreis von 20 interessierten Vereinsvertretern der Ehrenamtskreislauf im Sportverein von der Gewinnung bis zur Verabschiedung bearbeitet. Alle Informationen zur Initiative „Sportehrenamt“ des LSB NRW findet man hier: https://www.sportehrenamt.nrw/ Vereine die Interesse an einer Ehrrenamtsberatung haben können sich gerne in der Geschäftstelle des RSV NRW melden.

Mehr lesen

4. Lauf zum NRW-CTF-CUP bei den Haardbikern

Am Sonntag findet der 4. Lauf zum NRW-CTF-CUP bei den Haardbikern statt.

HAARDBIKER LADEN ZUR CTF UM DEN DACHSBERG IN DIE HAARD EIN

Am Sonntag, 7. April, lädt der Mountainbike-Verein „Die Haardbiker e.V.“ zur Country-Touren Fahrt „CTF um den Dachsberg“ ein. Die Haard gilt, aufgrund der vielen Waldwege, als Geheimtipp für alle Mountainbike- Freunde im Ruhrgebiet. Drei verschiedene Strecken mit unterschiedlichem Leistungsanspruch stehen für  Mountainbike-Fans zur Auswahl: Eine kurze Strecke über 25 km und 380 Höhenmeter (hm), eine mittlere Strecke über 45 km und 680 hm und eine lange Strecke mit über 64 km und 1060 hm. Alle drei Strecken führen rund um den Dachsberg. Die gesamte Strecke führt ausschließlich durch das Waldgebiet der Haard. Alle zu befahrenden Wege und Pfade sind markiert und mit der Forstbehörde abgestimmt.

Mehr lesen

3. Lauf zum NRW-CTF-CUP bei der RSG Herne

Am Sonntag fand der dritte Lauf zum NRW-CTF-CUP bei der RSG Herne statt. Der Verein schreibt dazu:

CTF bei der RSG Herne – nass wie immer

Radfahrer aus ganz NRW ließen sich am Sonntag, 17.03.2019, vom schlechten Wetter nicht abschrecken und kamen zum dritten Lauf des NRW-CTF-Cups nach Herne.

Mehr lesen

2. Lauf zum NRW-CTF-CUP beim RSC Dinslaken

110 Unverzagte trotzen dem Regen!

Nachdem es im letzten Jahr bei der Jubiläums-CTF Kaiserwetter gab, ging es bei der 11. Auflage der Veranstaltung in diesem Jahr sehr regnerisch zu, was leider einige Teilnehmer abschreckte. Dennoch fanden 110 Unverzagte den Weg zum Radsportclub Dinslaken und wagten sich auf die drei verschiedenen Routen mit teils technisch anspruchsvollen Passagen. Auch gab es für die Teilnehmer des NRW-CTF-Cups wichtige Wertungspunkte zu holen. Am Start- und Zielort GHZ in Hiesfeld wurden dann nach dem Mittag die Ehrungen vorgenommen. In diesem Jahr ging der Preis für den jüngsten Teilnehmer gleich an drei Kinder: Maya und Tristan Blanton vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler und Erik Pickel vom RSC Eifelland Mayen sind alle Jahrgang 2009 und erhielten einen tollen Preis. Als ältester Teilnehmer wurde Friedhelm Ehm vom RTC Mülheim e.V. durch Reinhard Hoffacker von der Niederrheinschen Sparkasse RheinLippe ausgezeichnet. Und den Preis für die größte Mannschaft nahm der MSV Essen-Steele 2011 e.V. entgegen. Auf den Plätzen folgten hier der RSC Essen-Kettwig und der RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. Und auch wenn das Wetter in diesem Jahr nicht ganz so mitspielte, freute sich der Ausrichter RSC Dinslaken über die lobenden Worte der Teilnehmer zur Organisation und den tollen Strecken!

Mehr lesen

2. Lauf zum NRW-CTF-CUP beim RSC Dinslaken

Duisburg – Nach dem Start beim RSV Coesfeld am vergangenen Wochenende folgt auch gleich der zweite Lauf zum NRW-CTF-CUP beim RSC Dinslaken. Der RSC Dinslaken schreibt dazu:

Bereits wenige Monate nach der letzten Auflage findet jetzt am Sonntag, den 10.03.2019 bei jedem Wetter die nächste Dinslakener CTF-Veranstaltung statt. Auch für dieses Jahr hat sich der Radsportclub Dinslaken alle Mühe gegeben und die Strecken noch etwas verfeinert, um weniger Asphalt und mehr Landschaft anbieten zu können. Somit stehen erneut drei Routen mit Längen von 33 Km (für Anfänger), etwa 46 Km (für Fortgeschrittene) und 78 Km (für „Profis“) auf dem Plan. Auf allen Strecken gibt es kleinere Anstiege und typische Waldwege und auch schon mal die ein oder andere Passage mit Sand oder Schlamm, die den Teilnehmern manchmal einiges abverlangt.

Mehr lesen