Hans-Peter Durst neuer Koordinator Radsport für Menschen mit Behinderungen ( Paracycling ) im RSV NRW

Doppel-Gold in Rio für Hans-Peter Durst
Foto: Familie Durst

Dortmund – Mit Wirkung 01.01.2018 hat das Präsidium des RSV NRW Hans-Peter Durst als Koordinator Radsport für Menschen mit Behinderungen (Paracycling) berufen.

Als noch aktiver Paracycler (Dreirad) konnte er bei den letzten beiden Paralympics in London und Rio Medaillen für den Deutschen Radsport einfahren.
Aktuell ist er amtierender Weltmeister im Einzelzeitfahren und auf der Straße sowie UCI Gesamtweltcupsieger MT2 2017. Mehr lesen

Veränderungen in der Technischen Kommission Rennsport des RSV NRW

Liebe Sportkameradinnen und -kameraden,

hiermit möchten wir Euch über einige Veränderungen in der Technischen Kommission Rennsport informieren.

Duisburg – Unsere bisherige Vorsitzende der TK Rennsport, Kathrin Rees, ist zum Ende 2017 als Vorsitzende der TK Rennsport aus persönlichen Gründen zurückgetreten.
Ich bedanke mich im Namen des Präsidiums ganz herzlich bei Kathrin für ihr bisheriges Engagement in der TK; sie hat uns ihre Unterstützung in Themen wie z.B. der Kommissärs-Ausbildung auch in der Zukunft angeboten. Mehr lesen

Veränderungen im Trainerteam Rennsport des RSV NRW

Horst Strunk
Diplomsportlehrer und Diplom Trainer
Foto: Horst Strunk

Duisburg – Mit dem Kölner Horst Strunk hat der RSV NRW zum 01.12.2017 einen zusätzlichen Trainer im Bereich Rennsport Bahn/Straße verpflichtet. Der Diplomsportlehrer und Diplom Trainer übernimmt ab sofort den Bereiche Wettkampfbetreuung in der Altersklasse U 19, welchen er bereits im Rahmen eines früheren Engagements im Radsportverband NRW 1997 – 2010, neben anderen Tätigkeiten, betreut hatte. Mehr lesen

Nordrhein-Westfälischer BMX Kader absolviert erstes gemeinsames Training

Foto: Doris Reinerth

Leopoldshöhe – Getreu dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“ fanden sich am 16. Dezember insgesamt 20 Sportler aus 4. NRW Vereinen zu einer ersten Trainingseinheit des NRW Kaders zusammen, um unter der professionellen Anleitung des ehemaligen Bundestrainers Marco Ullrich gemeinsam zu trainieren.

Die erste von insgesamt sechs, bis zum Bundesliga Start im April 2018, geplanten Trainingseinheiten fand an der BMX Bundesliga Bahn in Leopoldshöhe statt. Trotz der winterlichen Temperaturen zeigten sich die Sportler hoch motiviert und  nahmen die Anweisungen und Tipps des Diplom-Sportlehrers Ulrich wissbegierig an. Theorie wechselte sich mit praktischen Einheiten ab, so dass das Gelernte/Gehörte praktisch umgesetzt werden konnte. Mehr lesen

Tim Neffgen nur vom belgischen Meister geschlagen

Tim Neffgen – 2. Platz in Belgien
Foto Anna Neffgen

Essen (BE) – Am letzten Samstag den 09. Dezember startete Tim, U17 des RSV Düren, bei dem Cross Rennen der DVV verzekeringen Trofee im belgischen Essen, welches zu den Rennen der höchsten Jugendkategorie zählt. Nach einem schnellen Start konnte er als Dritter ins Gelände fahren. Bereits in der ersten Runde setzte sich der belgische Meister Thibau Nys einige Meter vom Rest der Fahrer ab. Nur Tim konnte dem belgischen Meister folgen. Zum Schluss des außergewöhnlich schnellen Rennens musste er jedoch dem hohen Tempo Tribut zollen und erreichte als zweiter das Ziel. Mehr lesen

Mitgliederversammlung 2017 des Radsportbezirkes OWL

Detmold – Diesmal unter dem Hermannsdenkmal in Detmold fand am 26. November die Mitgliederversammlung des Radsportbezirkes OWL statt. Dort konnte der Vorsitzende Bernd Potthoff insgesamt 43 Stimmberechtigte aus dem Bezirksvorstand bzw. den Mitgliedsvereinen begrüßen. Mit 3406 Mitgliedern in insgesamt 55 Vereinen gehört der Bezirk OWL zu den Top 3-Bezirken im Radsportverband NRW.

Traditionell standen zu Beginn der Sitzung einige besten Radsportler aus OWL im Fokus, die in 2017 auf Landes- und Bundesebene nennenswerte Erfolge/Titel eingefahren hatten.
Hervorzuheben ist hier sicherlich der Gesamtsieg des ROSE NRW-Teams in der „Müller – die Lila Logistik-Radbundesliga“ den sich das Team mit allein vier Fahrern aus OWL sichern konnte. Mehr lesen

SKS GERMANY wird Hauptsponsor vom Team Sauerland NRW

Dem Sauerländer Rennstall steht ein besonderer Sponsorenwechsel bevor: Mit SKS GERMANY aus Sundern übernimmt ein heimisches Unternehmen die zukünftige Hauptpartnerschaft der Talentschmiede.

Jonas Härtig, Louis Leinau, Joan Leinau, Felix Intra vom Team Sauerland NRW zusammen mit SKS Geschäftsführer Michael Beste bei der Benefizveranstaltung „INDOOR CYCLING gegen den Blutkrebs“, das am 2. Dezember bei SKS GERMANY stattfand.
© Team Sauerland NRW

Duisburg – Die bisher unter dem Namen „Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners“ fahrende Mannschaft steht vor ihrer dritten Saison. Bereits auf der Eurobike-Messe im September wurde sich das Team-Management um Heiko Volkert mit den SKS-Geschäftsführern Willo Blome und Michael Beste einig. Seit Jahren unterstützt die Firma regionale Jugend- und Amateurradsportvereine und wird ab 2018 Hauptsponsor von „Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY“ sein. Der führende Hersteller von hochwertigem Fahrradzubehör ist Partner der ersten Stunde und sieht sein Engagement langfristig: „Als Familienbetrieb in vierter Generation sind wir in der Region stark verwurzelt. Deshalb ist es für uns eine Herzensangelegenheit, die Nachwuchs-Rennfahrer aus NRW zu fördern“, so Geschäftsführer Beste. „Wir freuen uns darauf, die Jungs zu begleiten und wünschen dem Team viel Erfolg und eine spannende Saison.“ Mehr lesen

Silberne Ehrennadel des RSV NRW für Joachim König

Foto: v.l.n.r.
Frank Schauerte (Vorsitzender der DJK Grafschaft), Joachim König (DJK Grafschaft), Nils Schäfer (Vorsitzender des Radsportbezirks Westfalen-Mitte)
© Radsportbezirk Westfalen Mitte

Schmallenberg – Im Rahmen der Mitgliederversammlung der DJK RS Grafschaft 1930 e.V. im Sauerländischen Schmallenberg wurde Joachim König durch den Vorsitzenden des Radsportbezirks Westfalen-Mitte, Nils Schäfer, mit der Silbernen Ehrennadel des Radsportverbandes NRW ausgezeichnet.

Als stellvertretender Vorsitzender der DJK Grafschaft seit 1995 und Vorsitzender der Abteilung Radsport seit 1999, hat sich Joachim König jahrelang gewissenhaft um die Organisation des Vereinssports und der vielen Radsport-Veranstaltungen gekümmert. Mit dem MTB-NRW-Cup im Cross Country und dem MTB-Sauerland-Marathon, hat Organisator Joachim den Verein DJK Grafschaft fest im Rennkalender in NRW etabliert. Dabei arbeitet er gerne bescheiden im Hintergrund und überlässt Anderen die Interviews und Zeitungsreportagen. Neben den verwaltungstechnischen Aufgaben ist er Ansprechpartner für Sportler, Trainer, Betreuer sowie für Sponsoren und ist das „Gesicht des Radsports“ in der Stadt Schmallenberg. Mehr lesen

RSV Unna ein Markenträger des Radsports in NRW

Sie sammelten im Vorjahr insgesamt 20 Medaillen bei WM, EM und bei der DM für den RSV Unna ein – (v.li.) Justin Wolf, Tanja Paller, Michel Heßmann, Franziska Koch, Simon Schmidt und Jon Knolle.
Foto: RSV Unna

Unna – In den Medien, lokal wie überregional, macht der Rad Sport Verein Unna regelmäßig sportliche Schlagzeilen. Wie großartig diese Erfolge sind, das wurde in der Gesamtheit noch einmal deutlich bei der „Ehrung der Medaillengewinner des Jahres 2017“. Der RSV Unna hatte dazu in das Autohaus Toyota Muermann nach Kamen eingeladen. Da standen sie dann auf der Bühne, Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister. Aber auch der jüngste Radsport-Nachwuchs genoss die Wertschätzung der Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft. Die Radsportkinder des RSV wurden kürzlich bei der Unnaer Sport-Gala mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Mehr lesen

Die BMX Bundesliga kommt nach NRW

Foto: Tus Leopoldshöhe

Leopoldshöhe – Die BMX Bahn des TUS Leopoldshöhe wurde seit dem ersten Spatenstich 2013 kontinuierlich weiter entwickelt und nun sollen die Anstrengungen der beteiligten Akteure des TUS Leopoldhöhe auch belohnt werden. Die BMX Bahn hat nämlich jüngst die Abnahme als Bundesliga tauglichen A-Bahn bestanden. Darüber hinaus wurde die Bewerbung vom TUS Leopoldshöhe, für einen Bundesliga Lauf auch gleich mit einem Bundesligawochenende ( 2 Läufe ) für 2019 zugesagt. Mehr lesen