Die Deutschland Tour beginnt

Die Stars der Deutschland Tour: Marcel Kittel, Alvaro Jose Hodeg, Pascal Ackermann, André Greipel, Geraint Thomas und Tom Dumoulin (v.l). Foto: Deutschland Tour

Koblenz – Es ist angerichtet. Die Neuauflage der Deutschland Tour startet morgen mit der Auftaktetappe von Koblenz nach Bonn. Das Profil verspricht auf vier abwechslungsreichen Etappen vom 23. bis 26. August sowohl Chancen für Sprinter als auch für Klassikerspezialisten. Das hochkarätige Starterfeld setzt sich aus 22 Mannschaften und 132 Profis zusammen. Die Deutschland Tour endet nach 737,5 Kilometern durch die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Hessen und Baden-Württemberg am Sonntag in Stuttgart. Mehr lesen

Deutschland Tour – Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY Teil des prominenten Pelotons

Duisburg – Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Louis Leinau vom Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY
Foto: Rob Möller

Tour de France-Sieger Geraint Thomas am Start
In Koblenz beginnt damit nicht nur die Wiederauflage der Deutschland Tour sondern auch der Zweikampf der Tour de France-Spitze. Geraint Thomas (Team Sky) wird bei der Deutschland Tour sein erstes UCI Rennen nach dem Gewinn der Tour de France bestreiten. Dort trifft er auf den Zweitplatzierten der Tour de France: Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb. Auch der 27-jährige Niederländer hat sich für die Deutschland Tour entschieden, um in die zweite Saisonhälfte einzusteigen. Romain Bardet (AG2R La Mondiale), der die Tour de France in den vergangenen beiden Jahren jeweils auf dem Podium beendet hat, unterstreicht mit seiner Teilnahme die Attraktivität der neuen Deutschland Tour. Die Neuauflage der Rundfahrt startet am Donnerstag den 23.8. in Koblenz. Bis Sonntag werden die Etappenziele Bonn, Trier, Merzig und Stuttgart heißen. Bereits am morgigen Mittwoch werden alle Teams der Öffentlichkeit am Deutschen Eck präsentiert. Mehr lesen

Spitzen-Fahrerfeld startet zur Deutschland Tour

Frankfurt – Drei Tage vor dem Start der Deutschland Tour nimmt die Startliste konkrete Formen an. Die 22 Mannschaften werden mit jeweils 6 Fahrern ab Donnerstag die viertägige Rundfahrt von Koblenz nach Stuttgart in Angriff nehmen. Im Fahrerfeld finden sich die besten deutschen Profis genauso wieder, wie die weltweit besten Klassementfahrer.

In Koblenz beginnt nicht nur die Wiederauflage der Deutschland Tour sondern auch der Zweikampf der Tour de France-Spitze. Geraint Thomas (Team Sky) wird bei der Deutschland Tour sein erstes offizielles Rennen nach dem Gewinn der Tour de France bestreiten. Dort trifft er auf den Zweitplatzierten der Tour de France: Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb. Auch der 27-jährige Niederländer hat sich für die Deutschland Tour entschieden, um in die zweite Saisonhälfte einzusteigen. Romain Bardet (AG2R La Mondiale), der die Tour de France in den vergangenen beiden Jahren jeweils auf dem Podium beendet hat, unterstreicht mit seiner Teilnahme die Attraktivität der neuen Deutschland Tour. Mehr lesen

Paracycling Team Germany startet erfolgreich ins UCI Weltcupfinale 2018

Ein ganz besonderes Glücksgefühl nach Maniago 2018 – mit Joan Reinoso Figuerola und Stuart Jones

Baie Comeau – Besser hätte das UCI Weltcupfinale 2018 im kanadischen Baie Comeau für das Paracycling Team Germany im Deutschen Behindertensportverband nicht starten können.

Am 2. Tag der Wettbewerbe konnten die „Dreiradfahrer“ mit Gold und Bronze den erhofften positiven Impuls geben.

In der Klasse WT2 erzielte Jana Majunke vom BPRSV Cottbus in 19:26:95 Minuten für die anspruchsvolle 9,45 Kilometer lange Einzelzeitfahrstrecke mit der „Wand“ von Baie Comeau den großartigen 3. Platz hinter der Vizeweltmeisterin Carol Cooke aus Melbourne ( 18:12:64 ) und der Weltmeisterin Jill Walsh aus New York ( 18:48:52 ). Mehr lesen

NRW Race BMX Sportler positionieren sich bei Deutscher BMX Meisterschaft und BMX Deutschland Cup

BMX DM – Team NRW
Foto: Volker Grevenhorst

Weiterstadt – Am 07 und 08. Juli 2018 war es wieder so weit: ein großer Anteil der deutschen BMX Race Sportler, die über eine Lizenz des BDR verfügen, trafen im hessischen Weiterstadt aufeinander und kämpften in rasanten Rennen um den Titel des Deutschen BMX Meisters sowie die Erstplatzierung des BMX Deutschland Cup.

Die beliebte BMX Strecke in Weiterstadt, die bekannte Freundlichkeit des gastgebenden Vereins und nicht zuletzt das bombastische Wetter lockten insgesamt 398 Sportler an den Start der Rennläufe der unterschiedlichsten Klassen. Aus NRW waren in diesem Jahr 34 Sportler dabei. Für einen deutschen Meister oder Meisterin hat es in diesem Jahr nicht gereicht, dafür errang Nils Neumann vom RC Buer/Westerholt 1982 e.V. den ersten Platz des BMX Deutschland Cups in der Klasse Cruiser 16 and under. Mehr lesen

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY erhält Einladung für die Deutschland Tour

Bereit für die Deutschland Tour
Foto: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

Duisburg – Gute Nachrichten für das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY: Die junge Mannschaft hat heute die Einladung vom Veranstalter ASO für die Deutschland Tour bekommen. Nach Abschluss der Deutschen Meisterschaften im hessischen Einhausen am vergangenen Wochenende zählte man zu den besten vier deutschen Teams in der Bundesliga und der UCI Europe Tour. Somit waren die sportlichen Kriterien zum Stichtag erfüllt. Die Neuauflage des Rennens findet vom 23. bis 26. August statt und führt die Fahrer auf vier Etappen von Koblenz über Bonn, Trier, Merzig und Lorsch bis nach Stuttgart. „Es ist eine große Ehre und eine tolle Anerkennung für uns“, freute sich das komplette Management um Wolfgang Oschwald, Heiko Volkert und Jörg Scherf. Das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY befindet sich in seiner dritten Saison und erreicht mit der „D Tour“ einen weiteren Meilenstein in seiner Geschichte. Insgesamt wird es ein internationales Starterfeld von 22 Teams bestehend aus jeweils sechs Fahrern geben. Das gleich elf Mannschaften aus der ersten Liga des Radsports kommen, motiviert die heimischen Talente um Coach Wolfgang Oschwald besonders. Jetzt heißt es die kurze Zeit für die optimale Vorbereitung zu nutzen. Da vermutlich etliche Tour de France Starter den Weg in Topform zum Rennen nach Deutschland finden, wird das sportliche Niveau sehr hoch sein. Die anspruchsvolle Strecke der gesamten Rundfahrt wird alles von den Fahrern abverlangen. Mehr lesen

Lars Kulbe fährt bei U19 DM aufs Podium

TSVE 1890 Bielefeld Radsportler holt sich bei den Junioren national den Bronzerang.

Lars Kulbe (rechts) im Trikot des TSVE Bielefeld
Foto: Carsten Kulbe

Biberach – Bei der deutschen Radsportmeisterschaft der Junioren im württembergischen Biberach, natürlich der sportliche Saisonhöhepunkt im Nachwuchsbereich,  war das 18-jährige Talent auf den Punkt top fit  und hatte sich für diesen Tag einiges vorgenommen. Denn nach zuletzt konstant guten Ergebnissen in der laufenden U19-Radbundesliga  – Platz 11 in Frankfurt/Main und Platz 13 in Karbach – wollte er endlich dokumentieren, dass er mittlerweile auch zur absoluten Spitze der nationalen Straßenradsportler seiner Altersklasse gehört. Mehr lesen

Drei-Länder-Meisterschaft ein voller Erfolg

Max Kanter erneut U23 Meister und Aaron Grosser wird Dritter

Team Sauerland NRW p/b SKS bei der Teampräsentation
Foto: Josef Göttlicher

Holzwickede – Am vergangenen Sonntag fand in Holzwickede die Deutsche Meisterschaft U23 (1er-Straßen Männer U23) statt. Zum ersten Mal in der Geschichte der U23 Meisterschaften als Drei-Länder-Meisterschaft mit den Ländern Deutschland, Schweiz und Luxemburg.

Seinen Titel aus dem Vorjahr konnte Max Kanter (Sunweb Development Team) erfolgreich verteidigen. Im Massensprint verwies er Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) auf Platz zwei, Dritter wurde Aaron Grosser (Sauerland-NRW – RSV Unna 1968). Mehr lesen

Para Radsport: Hochkarätiges Kräftemessen im Rheinland

Foto: Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Köln und Elsdorf – Am Pfingstwochenende finden bei den Cologne Classics in Köln und Elsdorf ein Europacup und die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Para-Radsportler statt

Frechen, 16. Mai 2018. Hochkarätiges Kräftemessen im Rheinland auf dem Weg zur Weltmeisterschaft nach Italien: Im Rahmen der 65. Cologne Classics stehen am Pfingstwochenende auch wieder spannende Rennen von Handbikern, Tandems, Dreirädern oder Radsportlern mit Prothesen auf dem Programm. Über 80 Radsportlerinnen und Radsportler mit Behinderung aus 15 Nationen duellieren sich von Samstag bis Montag sowohl beim Europacup als auch bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Köln und Elsdorf. Mehr lesen

Erfolgreiches Schnuppertraining auf neu präparierter BMX-Bahn in Borchen

v.l.: Bernd Potthoff (Vorsitzender vom Radsportbezirk OWL), 30 Kinder, in schwarzen T-Shirt Kathrin Huwendiek und Philipp Gruhn (BMX Trainer) und Norbert Lages (Vorsitzender des Rad-Treff Borchen
Foto: Rad-Treff Borchen

Borchen – In Zusammenarbeit zwischen dem Radsportbezirk Ostwestfalen-Lippe und dem Rad-Treff Borchen fand am Samstag, dem 05. Mai 2018 ein Schnuppertraining auf der BMX-Bahn mit dem neuen Belag in Borchen statt.

Das Schnuppertraining auf der BMX Bahn in Borchen hat den rund 30 Kindern und Jugendlichen großen Spaß bereitet!

Geleitet wurde das Training von unseren jungen BMX-Bundesliga-Sportlern und BMX-C-Trainern Kathrin Huwendiek und Philipp Gruhn vom RC Zugvogel Bielefeld, die den jungen BMX-Begeisterten die Grundlagen für das BMX-Race-Fahren vermittelten. Dabei gab es viel in einzelnen Schritten zu lernen. Nach dem Start kam der erste Table, ihm folge der erste Step Up und dann ging es mit Schwung hoch in die erste Steilkurve. Die folgenden acht kleinen Wellen bedurften dann noch einmal ganz intensiven Übens. Nach 280 Metern anstrengender Fahrt hatten die Kinder/Jugendlichen das Ziel erreicht. Mit großer Freude stellten die Trainer fest, dass schon beim ersten dreistündigen Schnupper-Training talentierte BMX-Nachwuchsfahrer/-fahrerinnen zu erkennen warten. Nur mit vielem Training und großer Ausdauer kann man aber den Leistungsstand von BMX-Bundesligafahrern wie Kathrin oder Philipp erreichen. Sie fahren durch Gewichtsverlagerung ohne zu treten über die Hügel und machen noch diverse Sprünge dabei. Beide bestätigten, dass die Bahn in Borchen durch die in 600 ehrenamtlichen Stunden aufgebrachte wassergebundene Wegedecke wohl in einem dauerhaft guten Zustand sein wird.
Herzlichen Dank an unsere beiden Trainer Kathrin und Philipp! Mehr lesen