BMX Bundesliga-Saison 2017 endet mit Erfolg und viel Sonnenschein

BMX Sportner hoch hinaus
Foto: Doris Reinerth

Kornwestheim – Am 14. und 15. Oktober fanden im baden-württembergischen Kornwestheim die letzten beiden Läufe der 2017er BMX-Bundesliga-Rennserie statt. Die angereisten 20 BMX-Sportler aus NRW, die an

beiden Tagen an den Start gingen, lieferten sich in allen Altersklassen rasante und spannende Rennen – die begleitenden Eltern sowie Besucher der Veranstaltungen erlebten bei strahlendem Sonnenschein und optimaler Organisation des Gastvereins ein perfektes Veranstaltungswochenende. Mehr lesen

Stellenausschreibung Aus- und Fortbildungsreferent/in

Duisburg – Der Radsportverband NRW e.V. schreibt hiermit die Stelle eines/einer Aus- und Fortbildungsrefents/in aus.
Die Aufgabenschwerpunkte und das Anforderungsprofil sind der nachfolgenden pdf.Datei zu entnehmen.

Stellenausschreibung Aus- und Forbildungsreferent-in

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe eines möglichen Eintrittstermins sind ausschließlich per Email an info@radsportverband-nrw.de zu senden. Mehr lesen

Mountainbiker bevölkern den Ruhrpark

Peter Roch und Yasser Abdel-Latif sind Stadtmeister

MTB-Tag im Ruhrpark
Foto: Blau-Gelb 1928 Oberhausen e.V.

Oberhausen – Nach einjähriger Pause fand in diesem Jahr wieder der Oberhausener MTB-Tag im Ruhrpark statt. Bei teilweise strahlend blauem Himmel zeigte sich der Ruhrpark in Oberhausen-Alstaden in diesem Jahr meist von seiner besten Seite. Der Rundkurs verlief über knapp 1,3 Kilometer bei einer Höhendifferenz von 65 m und erwies sich erneut als ein anspruchsvoller Wettkampf Parcours für die Starterinnen und Starter. Hierbei handelt es sich um einen ungewohnt kurzen Rundkurs, der aber mit seinen Schikanen im oberen Bereich des Ruhrparks keiner Ruhephase zulässt. Eine Reihe von einigen mutigen Abfahrten verlangte von den Teilnehmern ein hohes Maß an technischem und fahrerischem Können bei entsprechender Kondition. Mehr lesen

Radsporttage auf dem Walter-Lohmann-Ring

Vom Mountainbike bis zum Laufrad – die letzten Wochen versammelten sich zahlreiche Radsportler in Bochum

Start des Schüler Rennens
Foto: Nils Schäfer

Bochum – Fast 10 Jahre gibt es die Radsportstrecke an der Feldmark jetzt schon, so viele Besucher wie in den letzten Wochen hat der Walter-Lohmann-Ring aber wohl seit der Eröffnung noch nicht gesehen. Am 10. September fand dort erstmals ein Mountainbike-Rennen statt, organisiert vom Mountainbike Club Bochum. Rund 150 Nachwuchssportler aus ganz NRW und den Niederlanden fuhren hier um die begehrten Punkte im NRW-Cup. Mehrere Hundert Zuschauer verfolgten die spannenden Rennen, die Premiere war damit ein voller Erfolg. Seit knapp 2 Jahren bietet der Verein wöchentlich sein Kinder- und Jugendtraining auf der Strecke an. Mehr lesen

Cross-Workshop des RV Endspurt 08 Wuppertal

in Aktion und voller Konzentration
Foto: Privat

Wuppertal – Am 23.09.2017 fand der 1. NRW Cross-Workshop vom RV Endspurt 08 Wuppertal, unter der Schirmherrschaft des Radsportverbandes NRW, und mit freundlicher Unterstützung von Focus Bike statt. Morgens fanden sich 30 Fahrerinnen und Fahrer an der Sporthalle Wichlinghausen ein. Die Lehrgangsleiter Jörg Arenz, Martin Neffgen und Stephan Siebenmorgen unterrichteten die Teilnehmer in den Basics des Querfeldeinradsports. Mehr lesen

Toni Kirsch ins UCI-Management-Komitee gewählt

Toni Kirsch – Foto Landesverband NRW

Bergen – Toni Kirsch (60) ist heute im norwegischen Bergen ins UCI-Management-Komitee gewählt worden. Kirsch war von 2005 bis März 2017 Präsident des Radsportverbandes NRW und ist Vizepräsident Jugend im BDR und gehört dem Präsidium des BDR seit 2007 an.

Ebenfalls wurde der UCI Präsident neu gewählt. Hier setzte sich der Franzose David Lappartient (44) mit 37 zu 8 Stimmen gegen den britischen Amtsinhaber Brian Cookson durch. Mehr lesen

Schwalbe 08 Aachen-Eilendorf auf Mehrtagestour nach Reims

Begegnung mit neuem Partnerverein ein voller Erfolg

Die beiden Vereine vor einer Champagner-Kellerei, in der es eine Führung gab.
Foto: Schwalbe 08 Aachen-Eilendorf

Reims-Bezannes/Aachen-Eilendorf – Vom 31.8. bis 6.9.2017 unternahm der RSC Schwalbe 08 Aachen-Eilendorf mit 32 Teilnehmern eine Mehrtagestour zur Aachener Partnerstadt Reims. Die Hälfte der Teilnehmer bewältigte die 320 km lange Strecke auf der Hin- und Rückfahrt jeweils an zwei Tagen mit dem Rennrad, die anderen fuhren mit dem Bus mit Fahrradanhänger. Mehr lesen

Dreifacher Jubel über Doppel-Gold

Para-Radsport-WM: Christiane Reppe, Andrea Eskau und Hans-Peter Durst sind auch im Straßenrennen nicht zu schlagen und gewinnen jeweils ihren zweiten Titel bei diesen Weltmeisterschaften – Silber für Jana Majunke und Bronze für Bernd Jeffré

Hans-Peter Durst, RuMC 1925 Sturm Hombruch, Dortmund Foto: Oliver Kremer sports.pixolli.com

Pietermaritzburg (Südafrika) – Schwarz-rot-goldener Medaillenregen und drei Doppel-Weltmeister: Am dritten Wettkampftag der Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg hat die deutsche Mannschaft mächtig zugeschlagen. Stolze fünfmal Edelmetall gewann das Team von Bundestrainer Patrick Kromer und ein Trio krönte sich sogar mit Doppel-Gold: Hans-Peter Durst, Andrea Eskau und Christiane Reppe jubelten nach dem Zeitfahren nun auch im Straßenrennen – mehr geht nicht. Dazu holten Jana Majunke Silber und Bernd Jeffré Bronze. Mehr lesen

Hans-Peter Durst mit historischem Erfolg

Para-Radsport-WM: Christiane Reppe gewinnt nach der emotionalen Achterbahnfahrt der vergangenen Tage ebenso Gold wie Andrea Eskau und Hans-Peter Durst – Jana Majunke rundet erfolgreichen Auftakt mit Bronze ab.

Fünftes Gold in Serie im Einzelzeitfahren bei einer WM für Hans-Peter Durst, Bronce für Jana Majunke
(Photo by Oliver Kremer/Photo © 2017 Oliver Kremer | http://sports.pixolli.com)

Pietermaritzburg (Südafrika) – Auf dem Siegerpodest ist es aus ihr herausgebrochen: Die Freudentränen kullerten während der Nationalhymne die Wangen hinab und Christiane Reppe war sichtlich berührt. Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in den vergangenen Tagen hat die Handbikerin für ein Gold-Märchen gesorgt. Die 30-jährige Dresdenerin jubelte bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg ebenso über den Titel wie Andrea Eskau und Hans-Peter Durst. Jana Majunke rundete den erfolgreichen WM-Auftakt mit Bronze ab. Mehr lesen

„Paralympics-Gold ist das ultimative Ergebnis“

Para-Radsport-WM: Eine zufällige Begegnung war der Ausgangspunkt auf Steffen Warias‘ Weg zu den Paralympics – 2016 trumpfte der Mann der leisen Töne groß auf, nun will der Chemiker bei den Weltmeisterschaften in Südafrika erneut jubeln.

Paralympics in Rio de Janeiro
Quelle „Oliver Kremer / DBS

Frechen – 28. August 2017. Steffen Warias sitzt auf 2600 Meter Höhe und genießt den Blick auf die Schweizer Bergwelt. Kurz abschalten vom harten Training der vergangenen Tage und eine gute Gelegenheit, um sich zu fokussieren auf die anstehenden Para-Radsport-Weltmeisterschaften vom 31. August bis 3. September im südafrikanischen Pietermaritzburg. Doch hier, an diesem Ort in den Schweizer Alpen, werden auch Erinnerungen wach an den bisher größten Erfolg seiner Karriere: Gold im Straßenrennen bei den Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Mehr lesen