Neue Serie – NRW Cross Cup

Der Radsportverband NRW führt ab der Saison 2017/2018 den „NRW Cross Cup“ ein. Austragende Vereine sind der RSC Dorsten, Pulheimer SC (Rennsport) und die RSF Kendenich.

Folgende Termine sind vorgesehen:

08.10.2017 – Dorsten
12.11.2017 – Hürth-Kendenich
16.12.2017 – Pulheim

Gemäß eines noch zu veröffentlichenden Reglements, wird eine Gesamtwertung erstellt. Das Reglement wird kurzfristig veröffentlicht. Mehr lesen

Landesverbandsmeisterschaften MTB in 2017

Die Landesverbandsmeisterschaften im den Disziplinen Cross Country Olympisch (XCO) und Cross Country Marathon (XCM) finden in 2017 wie folgt statt:

  • 9. Juli 2017                        LVM XCO            Haltern am See im Rahmen des 11. Halterner MTB-NRW-Cup-Rennens;
  • 19. August 2017              LVM XCM            Grafschaft im Rahmen des SKS-Sauerland-Marathon in den Rennklassen Männer, Frauen, Masters1, Masters 2-4, Junioren, Juniorinnen.
  • Mehr lesen

    Tour de France – Stimmen der Tour kommen aus NRW

    Die deutschen Stimmen der Tour in Düsseldorf – Stefan Rosiejak (links) und Marcel Meinert.

    Düsseldorf – Nicht nur Athleten aus NRW wie Andy Greipel, Marcel Sieberg oder Christian Knees geben bei der Tour in Düsseldorf den Ton an. Auch am Mikrofon geht es mal in rheinisch und westfälisch zu. BDR-Vizepräsident und Sprintstar Marcel Wüst machte heute den Auftakt. Zusammen mit dem „Tour Urgestein“ Jens Voigt aus Berlin stellte der Kölner die internationalen Teams gleich in mehreren Sprachen vor. Das Ganze noch rheinisch lässig, unterhaltsam und kurzweilig. Beide sind Tour de France Etappensieger, Voigt hat die Tour insgesamt 17mal bestritten und ist davon 14mal in Paris über die Ziellinie gerollt. Mehr lesen

    Westfalenmeisterschaft im Straßenrennsport in Dortmund

    DortmundMitte Juni steigt auf dem Phoenix-West Areal in Dortmund die Westfalenmeisterschaft im Straßenrennsport. Am 15.06. (Fronleichnam) messen sich die Rennsportler der Radsportbezirke Westfalen-Nord, Ostwestfalen-Lippe und Westfalen-Mitte auf dem Gelände, das bis 1998 ein Standort der Stahlproduktion in Dortmund war. Die Rennen starten ab 9:15 h direkt vor dem stillgelegten Hochofen, der nun ein Denkmal der Industriekultur ist. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom RV Sturmvogel 1925 Dormund e.V. Mehr lesen

    Westfalen-Meisterschaft Straße 2017 in Dortmund

    Phönix Gelände (Foto: www.dortmundermaedel.de)

    Dortmund – Fronleichnam steht seit Jahren als fester Termin bei vielen Rennfahrern aus NRW im Rennkalender. Traditionell findet an diesem Termin die Westfalenmeisterschaft statt. Drei Radsportbezirke haben sich hierbei zur Westfalenmeisterschaft zusammengeschlossen, um ihre Bezirksmeister zu ermitteln. Die Veranstaltung ist offen für alle Fahrer der Bezirke Nord-Westfalen, Ostwestfalen-Lippe und Westfalen-Mitte. Mehr lesen

    Gründungsversammlung des Radsportbezirks Köln-Bonn e. V.

    Der Vorstand des Radsportbezirks Köln-Bonn e. V. – als Gäste NRW-Präsident B. Potthoff (1. v. l.) und A. Tabat (4. v. l.) (Foto: privat)

    Köln – Nach gut 18 Monaten Vorbereitungszeit fand am 07.05.2017 in Köln die Gründungsversammlung des Radsportbezirks Köln-Bonn e. V. statt. Die Mitglieder der bisherigen Radsportbezirke Köln und Mittelrhein Süd hatten sich auf einen gemeinsamen Radsportbezirk geeinigt. Die 24 Vereine von Mittelrhein Süd mit 1300 Mitgliedern und 57 Vereine mit 2600 Mitgliedern aus Köln müssen nun vom Vorstand koordiniert und verwaltet werden. Die beiden Vorsitzenden Martin Lanzrath (Köln) und Helmut Elfgen (Mittelrhein Süd) sowie der Notar Stefan Römer begleiteten die Zusammenführung. Mehr lesen

    Ehemaliger BDR Breitensport-Fachwart Erich Fischer verstorben

    Erich Fischer mit 98 Jahren gestorben (Foto: privat)

    Köln (rad-net) – Im Alter von 98 Jahren ist am Dienstag, den 2. Mai, der ehemalige Radsportfunktionär Erich Fischer verstorben. Er war von 1979 bis 1988 Bundesfachwart für Breitensport im Bund Deutscher Radfahrer.

    Seine sportliche Karriere begann er im Jahr 1935 in der Jugendgruppe des Radsportvereins Liga Köln-Kalk, wo er sich auch bereits ehrenamtlich als Schriftführer der großen Jugendabteilung einbrachte. Unterbrochen durch Kriegsteilnahme und Gefangenschaft diente er dem Verein von 1948 bis 1950 als Schriftführer. Nach einem Abstecher in den Karneval schloss er sich 1974 dem neu gegründeten RTC Köln an. Auch hier beließ er es nicht bei dem rein sportlichen Engagement. 39 Jahre war er in den Funktionen als Geschäftsführer und Pressewart, zeitweise auch als 1. Vorsitzender tätig. Mehr lesen