Die 22 Mannschaften der Tour de France werden am 29. Juni auf dem Burgplatz vorgestellt Teampräsentation ist der erste Höhepunkt des Grand Départ 2017 Interviews und Musik-Acts auf der Bühne am Schlossturm

Düsseldorf – Die Teampräsentation am 29. Juni 2017 ist der erste Höhepunkt des Grand Départ Düsseldorf 2017. Die 198 Radprofis werden in der Landeshauptstadt von großen Düsseldorfer Persönlichkeiten wie Heinrich Heine, Clara und Robert Schumann und Joseph Beuys am Burgplatz begrüßt und auf die Bühne begleitet. Während die Düsseldorfer Prominenten allerdings von sogenannten „Living Sculptures“, also Schauspielern, dargestellt werden, treten die jeweils neun Fahrer der 22 Teams persönlich an und stellen sich auf dem Podium am Schlossturm vor.

Mehr lesen

Gelungener Auftakt des BMX OWL Cups 2017

Volle Konzentration beim Rennen
Foto: Doris Reinerth

Rödinghausen – Mit der Auftaktveranstaltung zum BMX OWL Nachwuchscup hat der Radsportbezirk OWL eindrucksvoll gezeigt, wie viel Entwicklungspotential im BMX-Bereich steckt. Nachdem die junge Rennserie bereits im Gründungsjahr 2016 auf stolze 80-90 Starter pro Rennveranstaltung kam, gingen am Samstag, den 06.05.2017 gleich 122 Fahrerinnen und Fahrer an den Start.

Somit kann der BMX Club Rödinghausen auf eine rundum gelungene Rennveranstaltung stolz sein, mit der sie den diesjährigen Auftakt des BMX-OWL Nachwuchscup am 06.05.2017 organisiert haben. Die beachtliche Starterzahl von 122 BMX-Fahrerinnen und Fahrern aus NRW, Niedersachsen und Bremen, darunter 36 aus den eigenen Reihen, fand eine bestens präparierte BMX-Anlage vor und konnte sich über beste Wetterbindungen freuen.

Mehr lesen

Tour d`Azerbaidjan: Intra verteidigt die Führung in der Nachwuchswertung, Christian Mager im Sprint auf dem 7. Platz

Dritte Etappe der Tour d’Azerbaïdjan
Bester Deutscher Christian Mager auf dem siebten Platz
Foto: Team Sauerland

Gabala –Die dritte Etappe der Tour d’Azerbaïdjan (UCI 2.1) hat Matej Mugerli (Amplatz-BMC) gewonnen. Nach 177,2 Kilometern in Gabala siegte der Slowene im Sprint vor Mihkel Raim (Israel Cycling Academy) und Vitaliy Buts (Kolss Cycling Team). Bester Deutscher wurde Christian Mager (Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners) der den siebten Platz belegte.

In einem chaotischen Finale konnte Felix Intra vom Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners das Führungstrikot des besten Nachwuchsfahrers verteidigen. Bester Sauerländer wurde in der Tageswertung Christian Mager auf dem 7. Platz. Sieger der 177,2 Km langen Etappe wurde der Matter Mugerli vor Mihkel Räim (Israel Cycling Academy) und Vitaliy Buts (Kolls Cycling Team). Kiirill Pozdnyakov vom Baku Synergy Team verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung. Der heutige Tagesabschnitt wurde von einer fünfköpfigen Spitzengruppe um Christoph Schweizer bestimmt. Schweizer fuhr insgesamt über 150 Kilometer an der Spitze und wurde erst knapp zehn Kilometer vor dem Ziel vom jagenden Feld gestellt. Der Aachener Team Sauerland Kapitän gewann unterwegs beider Sprintwertungen und belegte bei der Bergwertung den 3. Platz. Obwohl die letzten Kilometer fast geradeaus gingen, kam es gegen Ende zu mehreren Stürzen. Hier erwischte es mit Luca Felix Happke, Felix Intra und Christoph Schweizer gleich drei Deutsche. Glücklicherweise fand Intra schnell genug den Anschluss an die Spitze und verlor keine Sekunden.

Mehr lesen

Pozdnyakov gewinnt das Bingo-Spiel und Felix Intra im Nachwuchstrikot

Felix Intra (Team Sauerland) im Nachwuchstrikot der Aserbaidschan-Rundfahrt
Foto: Team Sauerland

Aserbaidschan – Nach beeindruckender Etappe durch die Berge von Aserbaidschan durfte Felix Intra das Trikot für den führenden in der Nachwuchswertung überstreifen. Die 186 Kilometer verlangten dem Fahrerfeld alles ab. Bereits im ersten Renndrittel fiel die Vorentscheidung auf der Windkante. Eine rund 26 Fahrer große Spitzengruppe sollten am Ende den Sieger unter sich ausmachen. Auf dem Weg vom Baku Velopark in die Stadt Ismayilli waren mehrere Bergwertungen zu bewältigen. Im Finale sorgte noch ein heftiger Regen und Hagelschauer für harte Bedingungen. Sieger Pozdnyakov löste sich 15 Kilometer vorm Ziel von seinen Mitstreitern und übernahm mit seinem Sieg auch die Führung in der Gesamtwertung. Das Podium komplettierten Aleksandr Polivoda (Kloss Cycling Team) als 2. und Dennis Van Winden (Israel Cycling Academy) als 3. Die restlichen „Sauerländer“ Christian Mager, Viktor Müller, Christoph Schweizer, Jonas Härtig und Lucy Felix Happke beendeten die Etappe in kleineren Verfolgergruppen und blicken motiviert auf die nächsten Etappen.

Mehr lesen

Guter Start für NRW in Baku: Christoph Schweizer vom Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners auf Platz 13

Christoph Schweizer (Team Sauerland) mit einem jungen Fan bei der Tour de Azerbaijan.
Foto: Team Sauerland

Baku – Mihkel Räim vom Team Cycling Academy aus Israel hat den Auftakt zur Tour d`Azerbaijan im Massensprint gewonnen. Auf den 13. Platz kam zeitgleich Christoph Schweizer vom Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners. Die 1.Etappe führte über 148 Kilometer von Baku nach Sumgayit und wurde mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 47 Km/h absolviert. Eine fünfköpfige Spitzengruppe dominierte zwischenzeitlich mit über zwei Minuten Vorsprung das Rennen, wurde jedoch auf einem finalen Rundkurs vom Feld gestellt. Pechvögel des Tages waren beim Team Sauerland NRW die Fahrer Luca Felix Happke und Jonas Härtig. Während Happke nach Defekt schnell wieder den Weg nach vorn fand, verlor Härtig nach Sturz mehrere Minuten auf den Sieger.

Mehr lesen

Petit Départ macht Station in Oberkassel

Oberkassel – Der Kinderradwettbewerb wird am Samstag, 6. Mai, auf der Bezirkssportanlage an der Schorlemerstraße fortgesetzt

Der Kinderradwettbewerb Petit Départ Düsseldorf 2017 geht in die dritte Runde: Nach dem gelungenen Auftakt beim Aktionstag „Bonjour le Tour“ (25. März) und der Veranstaltung in Lierenfeld (29. April) stehen jetzt noch vier weitere Vorausscheidungen im Rahmen der Petit Départ-Serie auf dem Programm. Weiter geht es am Samstag, 6. Mai, ab 11 Uhr, auf der Bezirkssportanlage in Oberkassel an der Schormelerstraße 61.

Mehr lesen

2. Platz für Hans-Peter Durst beim Europacup in Brescia/ Carpenedolo

2. Platz für Hans-Peter Durst (c) Privat

Brescia – Hier ein weiterer Bericht von Hans-Peter Durst
Am Samstag konnte ich den 11 Kilometer langen Einzelzeitfahrkurs in 19:19 Minuten absolvieren, ein Schnitt von 33,34 km/h trotz der nicht ganz einfachen Kurven für uns Dreiradfahrer.

Es langte zum Teilerfolg vor Lokalmatador Giorgio Farroni und meinem Dortmunder Vereinskollegen bei RuM Sturm Hombruch David Wiegmans.

So war unsere Strategie für das Kriterium klar, David Wiegmans sollte international aufs Podium. Durch den selektiven Anstieg auf der Straßenstrecke, der 6-mal durchfahren werden musste konnten wir frühzeitig attackieren und somit versuchen, die nach ihm platzierten Konkurrenten zu distanzieren.

Mehr lesen

Kinderradwettbewerb Petit Départ in Lierenfeld

Lierenfeld – Nach dem gelungenen Start des Kinderradwettbewerbs Petit Départ Düsseldorf 2017 auf der Uni-Sportanlage im Rahmen des Aktionstags „Bonjour le Tour“ (25. März) machte die Petit Départ-Serie am Samstag, 29. April, auf der Bezirkssportanlage in Lierenfeld Station.

Knapp 50 Kinder hatten sich zu der zweiten von insgesamt sechs Vorausscheidungen auf der Anlage am Wilhelm-Heinrich-Weg angemeldet – und zeigten dort ihr Können auf dem Fahrrad. Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke nahm die Siegerehrung vor, bei der alle teilnehmenden Kinder eine Medaille erhielten.
Mit dem Wettbewerb sollen Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren (Jahrgänge 2005 bis 2008) im Vorfeld des Grand Départ der Tour de France das Fahrradfahren als Sport kennenlernen. Dabei soll der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stehen. In drei Disziplinen – Zeitfahrrennen, Sprinttest und Hindernisparcours – können die Teilnehmenden ihre Ausdauer, Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Damit jeder die gleichen Chancen hat, sind beim Petit Départ keine Rennräder erlaubt.
Darüber hinaus besteht Helmpflicht.

Mehr lesen

BMX BUNDESLIGA AUFTAKT 2017

(c) Andreas Renneberg

Weiterstadt – Gleich zum Auftakt der BMX Bundesliga 2017 im hessischen Weiterstadt war unser Landesverband zahlenmäßig mit insgesamt 43 Fahrern aus den Vereinen Leopoldshöhe, Rödinghausen Buer/Westerholt und Bielefeld zahlenmäßig in der höchsten deutschen Rennserie sehr gut vertreten. Dabei konnten viele unserer Sportler gute Ergebnisse erzielen. Allen voran Meik Münnich (U11 männlich) und Sydney van Wichelen (Schülerinnen), die beide an beiden Renntagen im Finale auf Platz zwei landeten und Kathrin Huwendiek, die es am Samstag in der höchsten weiblichen Klasse (Elite weiblich) auf den dritten Platz schaffte. Christoph Kania (SEN2 Cruiser) erreichte am Samstag ebenfalls einen guten zweiten Platz in einer der beiden Klassen, in denen er an den Start ging.

Mehr lesen

Radsportlegende Reinhold Böhm überraschend verstorben

Organisator, Veranstalter, Moderator, Sponsor, Unternehmer

Reinhold Böhm – (c) RSV Unna

Unna – Mit Reinhold Böhm verstarb am Sonntag, 30.04.17, plötzlich eine der profiliertesten Persönlichkeiten des deutschen Radsports und der Kreisstadt Unna im Alter von 77 Jahren.
Noch während seiner aktiven Rennfahrerzeit gründete der  Verstorbene 1968 den RSV Unna. Schon im ersten Vereinsjahr wurde die Landesmeisterschaft NRW von Reinhold Böhm ausgerichtet, der zwei Jahre später das internationale Osterrennen durch den Kreis Unna folgte, das 25 Jahre lang das organisatorische Vorzeigeobjekt des Vereins war. Mit diesem Straßenrennen stieg der unermüdliche Arbeiter und kritische Geist in die Spitzenklasse der deutschen Rennveranstalter auf, die er mit der mustergültigen Organisation von 5 Deutschen Meisterschaften und unzähligen weiteren Rennen in allen Wettkampfsparten festigte. Mit der Ära des Unnaers Erik Zabel kamen dann zu seinen „Palmares“ noch 8 Austragungen des Rundstreckenrennens „Unnaer City-Nacht“ mit jeweils über 20 000 Zuschauern hinzu, die mit illustren Namen in der Siegerliste wie Bettini, Basso oder McEwen glänzten und dank Reinhold Böhm, seines Partners und Freundes Hans Kuhn und des gesamten Teams sicherlich zu den bestorganisierten Veranstaltungen ihrer Art gezählt werden müssen.

Mehr lesen